Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Justin Timberlake entschuldigt sich bei Britney Spears – nach heftiger Kritik

"Weiß, dass ich versagt habe"  

Justin Timberlake entschuldigt sich bei Britney Spears

13.02.2021, 14:39 Uhr | dpa, mbo, t-online

Justin Timberlake entschuldigt sich bei Britney Spears – nach heftiger Kritik. Justin Timberlake: Der Musiker hat eine öffentliche Entschuldigung gepostet. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Justin Timberlake: Der Musiker hat eine öffentliche Entschuldigung gepostet. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Fans forderten eine Entschuldigung von Justin Timberlake. Der Grund dafür ist sein Verhalten gegenüber seiner Ex-Freundin Britney Spears und Kollegin Janet Jackson vor mehreren Jahren. Nun hat er sich dazu geäußert. 

Nach Kritik an seinem früheren Verhalten gegenüber den Musikerinnen Britney Spears und Janet Jackson hat sich Justin Timberlake bei den beiden Frauen entschuldigt. "Weil sie mir wichtig sind und ich sie respektiere und weil ich weiß, dass ich versagt habe", wolle er sich ganz speziell bei Spears und Jackson entschuldigen, schrieb der 40-Jährige auf Instagram. "Die Zeiten in meinem Leben, in denen meine Taten zum Problem beigetragen haben, in denen ich außer der Reihe gesprochen habe, oder mich nicht für das Richtige ausgesprochen habe, tun mir sehr leid." 

"Wegen meiner Ignoranz habe ich das nicht erkannt"

Timberlake war zuvor vorgeworfen worden, sowohl seine Ex-Freundin Britney Spears als auch Janet Jackson, mit der er 2004 gemeinsam in der Halftimeshow des Super Bowl aufgetreten war, in der Öffentlichkeit sexistisch und abwertend behandelt zu haben. "Diese Industrie ist fehlerhaft. Sie ist auf Erfolg für Männer ausgerichtet, insbesondere weiße Männer", erklärte Timberlake. "Wegen meiner Ignoranz habe ich das nicht erkannt, während es in meinem eigenen Leben passiert ist. Aber ich möchte nicht mehr davon profitieren, dass andere heruntergemacht werden."

Janet Jackson und Justin Timberlake: Beim Super Bowl 2004 kam es zum sogenannten Nippelgate. (Quelle: IMAGO / icon SMI)Janet Jackson und Justin Timberlake: Beim Super Bowl 2004 kam es zum sogenannten Nippelgate. (Quelle: IMAGO / icon SMI)

Die Kontroverse war anlässlich des Wirbels um eine vor kurzem veröffentlichte Dokumentation über Spears, mit der Timberlake zwischen 1998 und 2002 zusammen war, hochgekocht. Fans warfen dem früheren Boybandstar vor, Mitschuld am schlechten Image der "Stronger"-Interpretin zu haben. 

Timberlake soll mit seinem Musikvideo zum Song "Cry Me a River" von 2002, dem Jahr der Trennung der beiden Musikstars, Gerüchte befeuert haben, dass Spears ihn betrogen habe. In dem Clip ist eine Spears optisch sehr ähnliche Frau zu sehen, die Timberlake, der die Hauptrolle spielt, fremdgeht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: