Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ziel erreicht: Jim Carrey lässt den Social-Media-Hammer ruhen

Ziel erreicht  

Jim Carrey lässt den Social-Media-Hammer ruhen

22.02.2021, 10:12 Uhr | dpa

Ziel erreicht: Jim Carrey lässt den Social-Media-Hammer ruhen. Jim Carrey 2020 bei der Premiere von "Sonic The Hedgehog" in Berlin.

Jim Carrey 2020 bei der Premiere von "Sonic The Hedgehog" in Berlin. Foto: Annette Riedl/dpa. (Quelle: dpa)

Los Angeles (dpa) - Komiker Jim Carrey hat angekündigt, keine politischen Cartoons mehr zu veröffentlichen.

"In den letzten vier Jahren habe ich, neben anderen Verpflichtungen, beträchtliche Anstrengungen in diese Sammlung politischer Protestkarikaturen gesteckt", schrieb der 59-Jährige in einem Statement, das er bei Twitter verlinkte. Aber etwas sage ihm, dass es Zeit sei, den Social-Media-Hammer ruhen zu lassen. Damit spielte er offensichtlich auf die Ende Januar zu Ende gegangene Amtszeit des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump an. In seinen Cartoons hatte er etwa Trumps Umgang mit dem Coronavirus kritisiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal