Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Boris Becker: So denkt Ex-Frau Barbara Becker heute über ihre Ehe

Sie waren acht Jahre verheiratet  

So denkt Barbara Becker heute über die Ehe mit Boris

15.03.2021, 16:29 Uhr | Seb, t-online

Boris Becker: So denkt Ex-Frau Barbara Becker heute über ihre Ehe. Boris Becker und seine damalige Ehefrau Barbara Becker 1996. (Quelle: IMAGO / Oliver Behrendt)

Boris Becker und seine damalige Ehefrau Barbara Becker 1996. (Quelle: IMAGO / Oliver Behrendt)

Gut acht Jahre waren Barbara und Boris Becker verheiratet. 20 Jahre nach dem Ehe-Aus verrät die Schauspielerin jetzt, wie sie auf die gemeinsame Zeit mit dem Tennisprofi zurückblickt.

1993 gab Barbara Becker ihrem Boris Becker das Jawort. 2001 willigten dann beide in die Scheidung ein. Die Ehe endete mit viel Knatsch. Denn zu der Zeit wurde auch ein Seitensprung der Tennislegende bekannt. Mittlerweile scheint das vergessen. Oder zumindest vergeben. Denn Barbara, die mit Boris die beiden Söhne Noah und Elias Becker hat, blickt in einem aktuellen Interview sehr positiv auf die gemeinsamen Ehejahre zurück.

"Habe Boris mehr zu verdanken als jedem anderen"

"Ich habe Boris mehr zu verdanken als jedem anderen Menschen auf der Welt", so die Unternehmerin im Gespräch mit der "Augsburger Allgemeinen". "Außer natürlich meinen Eltern, die mir das Leben geschenkt haben, weil er mir diese Kinder geschenkt hat. Insofern ist das auch eine Zeit, auf die ich mit großer Dankbarkeit zurückschaue."

Besonders dankbar sei sie demnach für die beiden Söhne, die aus dieser Beziehung hervorgegangen sind. "Meine Kinder will ich ja auch nicht zurückgeben", meint die 54-Jährige weiter. Dass das Liebes-Aus mit Boris Becker schon 20 Jahre her ist, sei ihr sehr bewusst. 

Aktuell setzt sich die Schauspielerin für Feminismus ein und möchte Frauen und Männer mit ihrer Botschaft erreichen. Denn noch zu oft wären Frauen gegenüber Männern benachteiligt. Becker: "Wenn wir uns nicht aufregen, dann wird uns kein Platz gemacht. Das ist mit allen Sachen so. Deswegen sollten wir uns unterstützen als Frauen."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal