Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Leni Klum: Was die Tochter von Heidi von ihrer ersten Gage kaufte

Sie bekam 50.000 Dollar  

Was Leni Klum für ihre erste Gage kaufte

16.09.2021, 15:35 Uhr | rix, t-online

Leni Klum zeigt eigene Kollektion in Berlin

Die 17-jährige Tochter von Heidi Klum und Flavio Briatore tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter und zeigt sich auf dem Laufsteg der Berlin Fashion Week. (Quelle: Reuters)

Auf der Fashion Week: Leni Klum zeigt ihre eigene Kollektion auf dem Laufsteg. (Quelle: Reuters)


Seit wenigen Monaten arbeitet Leni Klum als Model und zieht einen Job nach dem anderen an Land – dafür bekam die 17-Jährige bereits eine beachtliche Summe, die sie in etwas Besonderes investiert hat.

Seit Ende 2020 ist Leni Klum ganz offiziell als Model tätig. Gemeinsam mit ihrer Mutter Heidi strahlte sie auf dem Cover der deutschen "Vogue". Seitdem erobert die 17-Jährige die Branche und verdient nun ihr eigenes Geld.  

Von ihrer ersten Gage hat sich Leni Klum etwas ganz Besonderes gekauft. Tatsächlich hat das Teenie-Mädchen das Geld nachhaltig angelegt. "Die größte Summe habe ich in meinen Wald investiert, für 50.000 Dollar habe ich Bäume gekauft", erzählt Leni dem "Bunte"-Magazin. "Hört sich irgendwie lustig an, aber das war mir sehr wichtig."

300.000 Preisgeld für Heidi Klum

Ihre Mutter Heidi Klum war nicht viel älter, als sie in einer Castingshow von Thomas Gottschalk entdeckt wurde. Damals bekam das Model ein Preisgeld von 300.000 Euro. Was Heidi mit dem Geld gemacht hat, ist nicht bekannt. Sie zog direkt in die Staaten – und ihre Karriere ging steil nach oben.

Anfang der Neunzigerjahre wurde Heidi Klum in der Castingshow von Thomas Gottschalk entdeckt. (Quelle: imago images)Anfang der Neunzigerjahre wurde Heidi Klum in der Castingshow von Thomas Gottschalk entdeckt. (Quelle: imago images)

Fast 30 Jahre später tritt ihre Tochter in ihre Fußstapfen. "Eigentlich wollte ich schon Model werden, seit ich elf oder zwölf war. Ich war oft mit meiner Mum bei der Arbeit und habe mit dem Make-up rumgespielt", erzählt sie dem Magazin. "Das hat mir früher schon so viel Spaß gemacht, dass ich am liebsten selbst direkt losgelegt hätte."

"Das Wichtigste ist, mir selbst treu zu bleiben"

Doch Leni musste sich noch gedulden. Erst vier Jahre später war es so weit: Im Dezember 2020 zierte sie das Januar/Februar-Cover der deutschen "Vogue" – gemeinsam mit ihrer Mutter. Mittlerweile steht sie auch allein vor der Kamera.

Unterstützung von Mama Heidi bekommt sie trotzdem. "Meine Mutter sagt immer, dass es das Wichtigste ist, mir selbst treu zu bleiben, mich nicht von dem beeinflussen zu lassen, was andere sagen. Und vor allem keine Angst davor zu haben, Nein zu sagen." Gerade erst lief Leni für Dolce & Gabbana in Venedig über den Catwalk. In Berlin stellte die 17-Jährige ihre erste eigene Kollektion vor.

Verwendete Quellen:
  • Bunte 38/2021
  • Vogue 01/2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: