Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Joelina Karabas wehrt sich gegen Kritik mit drei Bikinibildern

"Ich habe alles richtig gemacht"  

Joelina Karabas wehrt sich gegen Kritik mit drei Bikinibildern

22.10.2021, 20:11 Uhr | rix, t-online

Joelina Karabas wehrt sich gegen Kritik mit drei Bikinibildern. Joelina Karabas: Die Tochter von Danni Büchner ist stolz auf ihre Kurven. (Quelle: Instagram / Joelina Karabas)

Joelina Karabas: Die Tochter von Danni Büchner ist stolz auf ihre Kurven. (Quelle: Instagram / Joelina Karabas)

Für ein Bild im Bikini kassierte Joelina Karabas schon öfter einen Shitstorm. Nun schlägt die Tochter von Daniela Büchner zurück – und das gleich dreifach.

Im Netz kannst du es niemandem Recht machen. Irgendjemand hat immer etwas auszusetzen. Vor allem Promis und Influencer bekommen es tagtäglich zu spüren. Allen voran: Daniela Büchner. Immer wieder wird die Auswanderin für ihr Verhalten oder ihr Aussehen kritisiert. Hasskommentare lassen die 43-Jährige inzwischen kalt.

"Shitstorm für ein ganz normales Bild im Bikini"

Aber auch ihre Tochter bekommt den Hass vieler Nutzer auf Instagram ab. Für ihre Kurven bekommt Joelina Karabas viele Komplimente, aber in der Kommentarspalte finden sich auch immer wieder negative Stimmen wieder – und gegen die wehrt sich die 22-Jährige nun.

"Egal, was jemand anhat, wie jemand aussieht. Gerade wir Frauen sollten uns mehr für Body Positivity einsetzen", schrieb sie in ihrer Instagram-Story. "Wenn ich überlege, dass ich für ein ganz normales Bild im Bikini so einen krassen Shitstorm hatte, sitze ich heute hier und weiß, dass ich alles richtig gemacht habe." Dazu postete Joelina eine Collage aus diesen drei Bademode-Bildern, die sie bereits im Sommer mit ihren Fans teilte.  

Dieses Bild postete Joelina Karabas bereits im Sommer 2020. (Quelle: Instagram / Joelina Karabas)Dieses Bild postete Joelina Karabas bereits im Sommer 2020. (Quelle: Instagram / Joelina Karabas)

"Bitte, bitte ihr Mädels da draußen: Glaubt immer an euch selber und lasst euch nichts einreden, was nicht der Wahrheit entspricht", appelliert sie an ihre weiblichen Follower. "Jede Frau hat das Recht, das anzuziehen, was sie möchte. Und genau das gleiche Recht habe ich auch. Denkt einfach ein bisschen darüber nach."

Auch ihre Mutter wurde in der Vergangenheit bereits für ihre Fotos im Bikini kritisiert. Auch die Witwe von Jens Büchner hatte damals eine Nachricht für ihre Follower: "Ganz ehrlich, ich poste es, um allen Frauen, die wie ich nicht den perfekten Maßen entsprechen, Mut zu machen, um zu zeigen: Lieb dich selbst, so wie du bist!" 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: