Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Alicia Witt spricht ĂŒber ihre plötzlich verstorbenen Eltern

Von t-online, spot on news, CKo

Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Alicia Witt: Die Schauspielerin hat ihre Eltern auf einen Schlag verloren.
Alicia Witt: Die Schauspielerin hat ihre Eltern auf einen Schlag verloren. (Quelle: Matt Winkelmeyer/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Alicia Witts Eltern starben im Dezember auf bisher unbekannte Weise. Nun richtet sich die Schauspielerin erstmals an die Öffentlichkeit und gedenkt der Verstorbenen.

Im Dezember verlor Alicia Witt ihre Eltern. Nachdem sie tagelang nichts von ihrem 87-jĂ€hrigen Vater und der zwölf Jahre jĂŒngeren Mutter gehört hatte, entdeckte ein Cousin ihre leblosen Körper in deren Wohnung in Massachusetts. Woran Robert und Diane Witt starben, ist öffentlich nicht bekannt, ein Fremdverschulden schlossen die Behörden zu diesem Zeitpunkt allerdings aus.


Diese Stars sind zuletzt von uns gegangen

Michael Degen: Der Schauspieler starb am 9. April 2022 im Alter von 90 Jahren.
Uwe Bohm: Der Schauspieler starb am 8. April 2022 im Alter von 60 Jahren.
+57

Nachdem es nach dem Verlust auf Alicia Witts Facebook-Account still geworden ist, meldet sich die "Dune"-Darstellerin nun erstmals zurĂŒck. "Es fĂŒhlt sich immer noch nicht real an", beginnt die US-Schauspielerin ihren Beitrag, in dem sie eine Reihe von Bildern mit ihren Eltern veröffentlichte. "Ich wusste, sobald ich die Stimme des Detectives an der anderen Leitung hörte, dass sie fĂŒr immer weg waren. Ich wusste, dass ich ihre Stimmen nie wieder hören werde."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kartenzahlungen weiterhin nicht möglich
imago images 101672474


Sie sei zutiefst dankbar, dass sie Anfang dieses Monats in aller Stille nach Worcester reisen konnte, "um einen wunderschönen Gottesdienst und eine Beerdigung abzuhalten, zu trauern und sie in absoluter PrivatsphĂ€re zu feiern". Witt bedanke sich zudem bei den Menschen, die ihre Erinnerungen an ihre Eltern mit ihr geteilt hĂ€tten. "Sie waren brillante PĂ€dagogen, zutiefst freundlich, neugierig, intuitiv, weise, junggeblieben, lustig – es wird nie genug Adjektive geben, um sie zu beschreiben."

Die UmstĂ€nde rund um den plötzlichen Tod ihrer Eltern hĂ€tten fĂŒr viele Schlagzeilen und MissverstĂ€ndnisse gesorgt. Es sei fĂŒr sie schwer darĂŒber zu schreiben, da ihre Eltern ihre PrivatsphĂ€re strikt unter Verschluss gehalten hatten. Doch sie offenbart: "Ich durfte das Haus meiner Eltern seit ĂŒber einem Jahrzehnt nicht mehr betreten. Jedes Mal, wenn ich ihnen anbot, etwas fĂŒr sie zu reparieren, weigerten sie sich, Arbeiter in ihr Haus zu lassen." Sie habe gebettelt und gefleht – doch ihre Eltern betonten stets, sie hĂ€tten es unter Kontrolle und ihre Tochter dĂŒrfe ihnen nicht vorschreiben, wie sie ihr Leben zu fĂŒhren hĂ€tten.

Heizung der Eltern war kaputt

Die TodesumstÀnde macht Witt nach wie vor nicht publik, erklÀrt allerdings: "Ich hatte keine Ahnung, dass ihre Heizung nicht mehr funktionierte. "Ich werde nie verstehen, wie oder warum sie die Entscheidung getroffen haben, mir das nicht zu sagen, mich ihnen nicht helfen zu lassen. Mein Herz ist gebrochen."

"Und selbst wenn ich eine Kristallkugel hĂ€tte und ihn die Zukunft schauen könnte, wenn ich ihnen hĂ€tte sagen können: 'Ihr werdet mir das Herz brechen und die Herzen aller, die euch lieben, wenn ihr euch nicht helfen lasst' – ich denke, sie hĂ€tten trotzdem dieselben Entscheidungen getroffen."

Weitere Artikel


Ihre letzten Worte zueinander seien "Ich liebe dich" gewesen, wie die Seriendarstellerin weiter verrÀt. "Dieser Teil war einfach, es gab nie Zweifel. Sie liebten mich so sehr. Ich liebte sie so sehr."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Facebook
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website