t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Boris Becker drohen 7 Jahre Knast – das Leben will er nicht zu ernst nehmen


Boris Becker verrät
"Geschieden, aber noch keine endgültige finanzielle Einigung"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 08.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Lilly und Boris Becker: Das Model und die Tennislegende waren 13 Jahre lang ein Paar.Vergrößern des BildesLilly und Boris Becker: Das Model und die Tennislegende waren 13 Jahre lang ein Paar. (Quelle: IMAGO / Future Image)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Boris Becker soll in seinem Insolvenzverfahren Vermögen und Trophäen verheimlicht haben. Um diesen Vorwurf geht es bald in einem Strafprozess gegen ihn – dabei wird er auch von seinen Ex-Partnerinnen unterstützt.

Am 21. März 2022 soll in London der Strafprozess gegen Boris Becker beginnen. Dem mehrfachen Wimbledon-Gewinner wird vorgeworfen, in seinem Insolvenzverfahren teilweise Vermögenswerte verheimlicht und Trophäen nicht ausgehändigt zu haben. Vorab gibt sich der 54-Jährige weiterhin humorvoll – obwohl ihm im Falle einer Verurteilung bis zu sieben Jahre Haft drohen. Zudem zeigt er sich in Plauderlaune.

"Gibt schlimmere Katastrophen als meinen Kontostand"

"Ich finde es wichtig, sich selbst und andere nicht zu ernst zu nehmen. Lachen und Selbstironie machen das Leben leichter", befindet Becker im Gespräch mit "Bild". Er fügt außerdem hinzu: "Es gibt aktuell schlimmere Katastrophen auf der Welt als meinen Kontostand."

Während seines Prozesses steht offenbar Beckers ganze Familie hinter ihm. Neben seiner neuen Partnerin wohl auch die Ex-Frauen Barbara Becker und Sharlely "Lilly" Becker. Von ihr ist der ehemalige Profisportler seit 2017 getrennt. Die Scheidung ist aber noch immer nicht abgeschlossen, da sich das Verfahren in seiner Wahlheimat England von dem in Deutschland unterscheidet. Hierzu verrät Becker Details: "Wir haben ein sogenanntes 'Decree nisi' seit dem 8. Juli 2019, aber noch kein 'Decree absolute'." Heißt im Klartext: "Wir sind geschieden, haben aber noch keine endgültige finanzielle Einigung. Erst, wenn diese in Kraft tritt, ist die Scheidung vollzogen. Natürlich unterstütze ich der Zwischenzeit Sharlely und meinen Sohn Amadeus finanziell."

"Tolle Frauen, haben mir viel gegeben"

Das Verhältnis zu Lilly und auch das zu Barbara Becker sei "entspannt". Boris Becker resümiert: "Beide sind tolle Frauen, sie haben mir viel gegeben. Wir haben wunderbare Söhne zusammen." Mit Barbara Becker war er von 1993 bis 2001 verheiratet, hat mit ihr den 1994 geborenen Noah und den 1999 geborenen Elias. Amadeus, der gemeinsame Sohn mit Lilly Becker, kam 2010 zur Welt. Mit dem Model Angela Ermakowa hat Becker außerdem die 2000 geborene Tochter Anna.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website