• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Mary Mara (✝61): "Emergency Room"-Schauspielerin in Fluss ertrunken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVerfassungsgericht: Masern-Impfung bleibtSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen Text87-jähriger Rollstuhlfahrer erstochenSymbolbild für ein VideoSeehund verirrt sich auf BauernhofSymbolbild für einen TextStreit zwischen Autofahrern endet blutigSymbolbild für einen TextVorsicht vor Mail der BundesregierungSymbolbild für einen TextSchiffsunglück: Wichtiger Kanal gesperrtSymbolbild für einen TextBritt Hagedorn feiert Talkshow-ComebackSymbolbild für einen TextGanze Schule reist von Dortmund nach SyltSymbolbild für einen Text40 Energydrinks geklaut – dann KnastSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Sorge vor Mega-KonzertSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

US-Schauspielerin Mary Mara in Fluss ertrunken

Von t-online, aj

Aktualisiert am 28.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Mary Mara (Archivbild): Die Schauspielerin ist im alter von 61 Jahren gestorben.
Mary Mara (Archivbild): Die Schauspielerin ist im Alter von 61 Jahren gestorben. (Quelle: Everett Collection/Columbia Pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trauer um ein bekanntes Gesicht: Die Schauspielerin Mary Mara ist beim Schwimmen im Sankt-Lorenz-Strom im US-Bundesstaat New York gestorben.

Die US-Schauspielerin Mary Mara ist am vergangenen Sonntag (Ortszeit) beim Schwimmen im Sankt-Lorenz-Strom im US-Bundesstaat New York ertrunken. Ihren Tod habe ihr Sprecher am Montag bestätigt, berichteten mehrere US-Medien. Mara war 61 Jahre alt.

Mara war vor allem für ihre Auftritte in bekannten US-Serien wie "Law & Order", "Ray Donovan" und "Emergency Room" bekannt. Laut "TMZ" spielte sie in 20 Filmen und 40 TV-Produktionen mit. "Mary war eine der besten Schauspielerinnen, die ich je getroffen habe. Sie hatte einen großartigen Sinn für Humor und eine einzigartige Lebenseinstellung", wurde der Sprecher von "Fox News" zitiert.

Polizei fand Leiche im Fluss

Die Polizei war laut einer Pressemitteilung der New York State Police am Sonntagmorgen um 8.10 Uhr über einen Badeunfall in der Ortschaft Cape Vincent informiert worden. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie den leblosen Körper einer Frau im Fluss, die als Mary Mara identifiziert wurde. Die Leiche wies laut Behörden keine Anzeichen von Gewalteinwirkung auf. Eine Autopsie stehe noch aus. Es gebe weitere Ermittlungen.

Das Boulevard-Magazin "TMZ" berichtete, Mara sei bei ihrer Schwester zu Besuch gewesen und ins Wasser gesprungen, um Sport zu treiben.

Der Sankt-Lorenz-Strom bildet die Grenze zwischen dem US-Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Er gilt als der drittlängste Fluss auf dem nordamerikanischen Kontinent.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bahn spottet über Wendler – der dementiert
New YorkPolizei
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website