• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • "Shining"-Schauspieler Joe Turkel ist tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

"Shining"-Schauspieler Joe Turkel ist tot

Von spot on news, t-online
02.07.2022Lesedauer: 2 Min.
"Shining", 1980: An dieser Bar begegnet Joe Turkel seinem Schauspielkollegen Jack Nicholson.
"Shining", 1980: An dieser Bar begegnet Joe Turkel seinem Schauspielkollegen Jack Nicholson. (Quelle: IMAGO / Ronald Grant)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er brillierte in Klassikern wie "Blade Runner" oder "Shining". Jetzt ist der Schauspieler Joe Turkel im Alter von 94 Jahren gestorben.

Der US-amerikanische Schauspieler Joe Turkel ist am 27. Juni im Alter von 94 Jahren gestorben. Das hat seine Familie laut "Deadline" bestätigt. Demnach sei er am vergangenen Montag im Saint John's Hospital in Santa Monica, Kalifornien, im Kreise seiner Liebsten friedlich eingeschlafen.


Diese Stars sind zuletzt von uns gegangen

Anne Heche: Die Schauspielerin starb am 12. August 2022 im Alter von 53 Jahren.
Rolf Eden: Der Playboy starb am 11. August 2022 im Alter von 92 Jahren.
+79

Geboren wurde der US-Amerikaner als Joseph Turkel im Juli 1927 in New Yorker Stadtteil Brooklyn. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der United States Navy als Matrose, ehe er 1949 mit einem Umzug nach Kalifornien seine Schauspielkarriere ins Rollen brachte. Alles begann damals mit einer Nebenrolle als Ganove im Kriminalfilm "Die Brut des Satans".

Seine Rollen, mal kleiner, mal kultiger

Weitere Filmrollen folgten in den Fünfziger- und Sechzigerjahren. Diese waren jedoch oft so klein, dass sein Name nicht im Abspann genannt wurde. Eine Nebenrolle wurde ihm in Stanley Kubricks Werken "Die Rechnung ging nicht auf" 1956 und ein Jahr später in "Wege zum Ruhm" zuteil. Turkel und Kubrick verband eine jahrelange Freundschaft. In dessen Horrorklassiker "Shining" ergatterte Turkel 1980 den Part des Barkeepers Lloyd an der Seite von Jack Nicholson.

Einen Namen machte sich der gebürtige New Yorker außerdem durch seine Rolle in Ridley Scotts "Blade Runner". Darin mimte er den exzentrischen Konzernchef Dr. Eldon Tyrell. Eine Hauptrolle bekam er zudem 1990 in "The Dark Side of the Moon". Über die Jahre hatte Turkel auch immer wieder kleine Auftritte in Fernsehserien, darunter in "Bonanza", "Der Chef", "Einsatz in Manhattan", "Miami Vice" und zuletzt 1998 in "Das Leben und ich".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Natalia und Vitali Klitschko lassen sich scheiden
Kalifornien
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website