t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Franziska Reichenbacher: Lottofee begleitete Dieter Wedel und Frau bis zum Tod


Lottofee Franziska Reichenbacher
Bis zum Schluss war sie für die Wedels da

Von t-online, Kgl

01.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Franziska Reichenbacher: Sie war eine enge Vertraute der Wedels.Vergrößern des BildesFranziska Reichenbacher: Sie war eine enge Vertraute der Wedels. (Quelle: Gartner/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Abstand von wenigen Tagen starben Regisseur Dieter Wedel und seine Frau Uschi Wolters. Lottofee Franziska Reichenbacher begleitete sie bis zum Tod.

Am 13. Juli verstarb der Regisseur Dieter Wedel an Leukämie. Nur 13 Tage später erlag seine Witwe Uschi Wolters einem Magentumor. Eine enge Freundin des Paares war die ARD-Lottofee Franziska Reichenbacher. Sie war bis zum Schluss an der Seite der Wedels.

"Dass beide so kurz hintereinander gestorben sind, ist tragisch und unfassbar traurig", sagt Reichenbacher nun im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. Einige Wochen vor seinem Tod sei Wedel ins Krankenhaus gekommen. Erst zu diesem Zeitpunkt sei der besonders aggressive Tumor bei seiner Frau entdeckt worden – zu spät.

"Beide waren unglaublich tapfer"

"Beide lagen auf derselben Station, konnten sich sehen, und sie konnte sich von ihm verabschieden", so Reichenbacher. Beide hätten gewusst, wie es um sie stand. "Beide waren unglaublich tapfer."

Dass sie helfen wollte, war für die 54-Jährige klar. "Aus tiefstem Respekt vor dieser Frau, die es nicht immer leicht hatte und keinerlei Angehörigen hat, kümmerte ich mich um sie", sagt die Moderatorin. "Ich kann das übrigens nur jedem raten, es ist eine wichtige, tröstliche Erfahrung und hilft bei der Trauerarbeit", so ihre Empfehlung.

Vergewaltigungsvorwürfe

Dieter Wedel galt als einer der größten deutschen Regisseure. Mit Filmen wie "Alle Jahre wieder – Die Familie Semmeling", "Der große Bellheim" oder "Die Nibelungen" machte er sich einen Namen. In den letzten Jahren machte er allerdings eher wegen Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs von sich reden. Die Staatsanwaltschaft München I hatte ihn angeklagt, weil er vor fast 25 Jahren eine Schauspielerin vergewaltigt haben soll. Den Vorwurf hatte der Regisseur bestritten. Nach seinem Tod wurde die Anklage fallen gelassen.

In Wedels Privatleben ging es turbulent zu. Er hat sechs Kinder von sechs Frauen, unter anderem einen gemeinsamen Sohn mit der 2019 verstorbenen Hannelore Elsner. Dominik Elsner arbeitet heute als Fotograf.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website