Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

Gewaltvorwürfe gegen William: Wie sehr wird Prinz Harry dem Thronfolger schaden?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIn Stalingrad: Putin droht DeutschlandSymbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen TextDieb klaut 61 Diamanten aus ICESymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextSchweiger zieht Hollywood-Rolle an LandSymbolbild für einen TextReanimierter Fan stirbt im KrankenhausSymbolbild für einen TextNina Bott im MinirockSymbolbild für ein VideoLottomillionärin startet Erotik-KarriereSymbolbild für einen TextFrau findet Waffenarsenal im SchlafzimmerSymbolbild für einen TextEinsturzgefahr: S-Bahnhof geräumt Symbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wie sehr wird Prinz Harry dem Thronfolger schaden?

Von dpa, t-online, CKo

05.01.2023Lesedauer: 3 Min.
Prinz William und Prinz Harry: Das Verhältnis der Brüder ist zerrüttet.
Prinz William und Prinz Harry: Das Verhältnis der Brüder ist zerrüttet. (Quelle: Joe Maher/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach zahlreichen Vorwürfen beschuldigt der Prinz seinen Bruder nun, ihn körperlich angegriffen zu haben. Wie groß wird das Beben nach Harrys Memoiren sein?

"Es ging alles so schnell. Sehr schnell. Er packte mich am Kragen, zerriss meine Kette und warf mich zu Boden." So schildert Prinz Harry eine drei Jahre zurückliegende Auseinandersetzung mit seinem Bruder Prinz William. Der Bericht entstammt seinen Memoiren, die am 10. Januar erscheinen und dem "Guardian" bereits vorliegen sollen.

Nach Rassismusvorwürfen und den Anschuldigungen, Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan wurden mit Absicht öffentlich degradiert, sind es nun auch vermeintliche Handgreiflichkeiten, die das Königshaus unter Druck setzen. Könnte die Biografie des 38-Jährigen dem Ansehen von William schaden?


Die schönsten Pärchenfotos von Harry und Meghan

November 2017
Dezember 2017
+23

Der Thronfolger gilt zusammen mit seiner Ehefrau Kate und den drei gemeinsamen Kindern als sehr beliebt bei den Briten. Viele wünschten sich nach dem Tod von Queen Elizabeth II. sogar, dass William anstelle seines Vaters, König Charles III., zum Monarchen ernannt wird. Warum dies gar nicht möglich gewesen wäre, können Sie hier nachlesen.

"Es war erschreckend"

Bereits in der Netflix-Dokuserie "Harry & Meghan", die im Dezember erschienen ist, kommt der 40-Jährigen nicht gut weg. In dem Format erinnert sich Harry etwa an ein Gespräch mit seiner Familie, in dem es um die Niederlegung seiner royalen Pflichten ging: "Es war erschreckend, dass mein Bruder schrie und mich anbrüllte", sagt er.

Auch soll William das "dreckige Spiel" mitgespielt haben, das am Hof üblich sei: Geschichten über andere Royals an die Medien verkaufen, um schlechte Schlagzeilen über die eigene Person zu vermeiden. "Wir hatten die Vereinbarung, dass wir es niemals in unseren Büros zulassen würden", so Harry. Doch William habe ihren Pakt missachtet und Harry damit "das Herz gebrochen".

Die Königsfamilie präsentierte sich am ersten Weihnachtstag dem britischen Volk – ohne Prinz Harry und Herzogin Meghan.
Die Königsfamilie präsentierte sich am ersten Weihnachtstag dem britischen Volk – ohne Prinz Harry und Herzogin Meghan. (Quelle: Stephen Pond/Getty Images)

Nun könnte William weiter in Bedrängnis geraten. Hat sich Harry in dem Netflix-Format noch überwiegend auf seinen Kampf gegen die britische Presse fokussiert, soll es in seiner Biografie vor allem um das zerrüttete Verhältnis der Königsbrüder gehen.

"Für William ist es besonders hart und auch Kate bekommt eine ziemliche Breitseite ab", will eine Quelle der britischen Zeitung "Sunday Times" wissen. Der Insider könne sich nicht vorstellen, dass sich Harry und William nach der Veröffentlichung wieder versöhnen werden. Auch der Sender Sky News äußert Bedenken: "Zeit mag Wunden heilen, aber es ist schwer vorstellbar, wie sich die Brüder davon erholen und wieder Vertrauen aufbauen sollen, wenn einer von beiden die Kluft sehr öffentlich mit dem Rest der Welt teilen möchte."

"Die Tür ist immer offen"

Dabei sei es genau das, was sich Harry angeblich wünscht: eine Aussprache. "Die Tür ist immer offen", sagt er in einem Teaser für ein ITV-Interview, das der britische Sender am Sonntag ausstrahlen will. Er hoffe, dass seine Familie bereit ist, sich zusammenzusetzen und über alles zu reden. "Ich hätte gerne meinen Vater zurück. Ich hätte gerne meinen Bruder wieder", sind seine Worte. Ob Harry mit seinem Buch eine Versöhnung vorantreibt, ist jedoch fraglich.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Seit sich Harry und Meghan vor drei Jahren offiziell aus dem Dienste der Krone zurückgezogen haben, gilt das Verhältnis zur königlichen Familie als zerrüttet. Die Sussexes leben mit ihren beiden Kindern, Sohn Archie und Tochter Lili, in Kalifornien. Ihre Kritik an der britischen Monarchie haben sie bereits einige Male thematisiert. Die Königsfamilie ihrerseits schweigt hingegen eisern. Seit jeher lautet ihre Devise: "Never complain, never explain" (deutsch: "Niemals beschweren, niemals erklären"). Ob sie diese nach den Memoiren beibehalten werden?

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • dailymail.co.uk: "'I would like to get my father and brother back': Harry says royals 'have shown no willingness to reconcile' and want to keep him and Meghan as the 'villains' as he launches fresh attacks in publicity blitz before his book Spare is released next week" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ist Prinz William etwa kein Romantiker?
Elizabeth II.Meghan MarkleNetflixPrinz Harry
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website