t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

"Harry & Meghan"-Doku: William brach Pakt mit Harry


"Es ist ein dreckiges Spiel"
Harrys Vorwürfe: Bruder William brach ihren Pakt

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 15.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Prinz William und Prinz Harry: Die Brüder haben ein zerrüttetes Verhältnis.Vergrößern des BildesPrinz William und Prinz Harry: Die Brüder haben ein zerrüttetes Verhältnis. (Quelle: IMAGO/Tayfun Salci)
Auf WhatsApp teilen

Prinz Harry und Herzogin Meghan rechnen wieder mit dem Königshaus ab. Wurde das Paar von den anderen Royals bewusst öffentlich degradiert?

An diesem Donnerstag wurden die neuen drei Folgen von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Format "Harry & Meghan" veröffentlicht. Die vorab herausgegebenen Trailer hatten bereits angedeutet, dass wieder einige Vorwürfe in Richtung des britischen Königshauses formuliert werden könnten. Und die gibt es nun tatsächlich.

In der insgesamt vierten Folge wird auf die Zeit zurückgeblickt, als sich die öffentliche Meinung nach einer Reise des Paares komplett drehte. "Ich denke, Australien war ein Wendepunkt, weil sie so beliebt waren", erinnert sich Lucy Fraser, eine Freundin von Harry und Meghan. In ihren Augen haben sich andere Palastmitglieder dadurch bedroht gefühlt.

Auch Harry sieht den Ursprung der Medienhetze gegen ihn und seine Frau in seiner eigenen Familie: "Das Problem ist, wenn jemand, der in etwas einheiratet, das unterstützend sein soll, das Rampenlicht stiehlt oder einen besseren Job macht als die Person, die dazu geboren ist, das zu tun. Das verärgert die Menschen. Es verschiebt das Gleichgewicht." Für eben jene Person sei Erfolg gleichbedeutend damit, auf den Titelseiten der Zeitungen zu erscheinen. Und nach einem Event sei es Meghan gewesen, die viel größer als alle anderen Royals gezeigt wurde.

"Einige Menschen in der Institution dieser Familie merkten, dass dieses neue Paar die Machtdynamik destabilisieren könnte. [...] Also versuchte man, sie in eine Schublade zu stecken oder bedeutungslos zu machen", weiß auch James Holt, Harrys und Meghans ehemaliger Sprecher.

"Hat mir das Herz gebrochen"

"Es ist ein dreckiges Spiel", betont Harry und gibt Einblicke in die Arbeit des Hofes, wenn es um die Medien geht: Wenn das Kommunikationsteam eine negative Geschichte über einen Royal entfernen lassen möchte, biete es im Gegenzug dazu eine Story über jemand anderen an. Damit würden die Büros also gegeneinander arbeiten.

Dann wird der Vater von zwei Kindern konkret und nennt Namen: "William und ich sahen, was im Büro unseres Vaters passiert, und wir hatten die Vereinbarung, dass wir es niemals in unseren Büros zulassen würden." Harry wollte eben jenes "Spiel" nie mitspielen – "und zu sehen, dass das Büro meines Bruders genau das kopierte, von wem wir uns versprochen hatten, dass wir es niemals tun würden, hat mir das Herz gebrochen", gibt er offen zu.

Verwendete Quellen
  • Netflix: "Harry & Meghan"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website