Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

Prinz Philips Herzogtitel ist neu vergeben: Edward beerbt seinen Vater


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter in Kalifornien – ToteSymbolbild für einen TextMänner vergewaltigen 19-Jährige Symbolbild für einen TextTorwart schießt seltenes Traumtor
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Prinz Philips Herzogtitel ist neu vergeben

Von t-online, mbo

10.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Prinz Philip und Prinz Edward: Der Jüngere beerbt den Älteren.
Prinz Philip und Prinz Edward: Der Jüngere beerbt den Älteren. (Quelle: Max Mumby/Indigo/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im April 2021 starb Prinz Philip im Alter von 99 Jahren. Fast zwei Jahre später ist der Herzogtitel des Ehemanns der Queen jetzt neu vergeben.

König Charles III. hat seinen jüngsten Bruder Prinz Edward zum Herzog von Edinburgh gemacht – ein besonderes Geschenk zu seinem 59. Geburtstag. Dies geht aus einem Glückwunschpost an Edward auf dem offiziellen Instagram-Account der britischen Royal Family an diesem Freitag hervor.

König beschenkt seinen Bruder

Darin heißt es: "Wir wünschen dem neuen Herzog von Edinburgh heute alles Gute zum Geburtstag." Und weiter: "Der König hat seinem Bruder, Prinz Edward, an seinem 59. Geburtstag das Herzogtum Edinburgh verliehen." Dazu bekommen die Fans ein Foto eines strahlenden Prinz Edwards zu sehen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Damit tritt Edward in die Fußstapfen seines Vaters Prinz Philip. Letzterer war seit seiner Hochzeit mit Prinzessin Elizabeth, der späteren Queen Elizabeth II., im Jahr 1947 bis zu seinem Tod in 2021 der Herzog von Edinburgh. Edward darf den Titel nun auf Lebenszeit behalten.

Edward bekam zu seiner Hochzeit mit Sophie Rhys-Jones im Jahr 1999 den Titel des Grafen von Wessex, sie wurde zur Gräfin von Wessex. 2019 machte ihn die Queen zum Grafen von Forfar, sie wurde entsprechend zur Gräfin von Forfar. Beide Titel trägt das Ehepaar nun nicht mehr.

Prinz Edward und Gräfin Sophie: Sie sind seit 1999 verheiratet.
Prinz Edward und Gräfin Sophie: Sie sind seit 1999 verheiratet. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Es war Prinz Philips Wunsch

Jetzt sind sie der Herzog und die Herzogin von Edinburgh. Dies war laut Medienberichten nach dem Tod Prinz Philips auch dessen Wunsch für seinen jüngsten Sohn gewesen. Übergangsweise trug Charles den Titel – bis er nach dem Tod seiner Mutter im September 2022 zum König wurde.

Sophie und Edward seien "stolz, an das Vermächtnis Prinz Philips anzuknüpfen, Möglichkeiten voranzubringen, damit junge Menschen ihr volles Potenzial ausschöpfen können", heißt es in einem Statement.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • instagram.com: Profil von theroyalfamily
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Trennungsgerüchte um Charlène und Albert – Palast äußert sich
Elizabeth II.
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website