t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Meghan Markle bricht ihr Schweigen: Ihr Vater kommt nicht zur Hochzeit


Offizielles Statement
Meghan Markle bricht ihr Schweigen

Von t-online, elli

Aktualisiert am 18.05.2018Lesedauer: 1 Min.
Kurz vor der Royal Wedding: Meghan Markle meldet sich mit einem emotionalen Statement über ihren Vater zu Wort.Vergrößern des BildesKurz vor der Royal Wedding: Meghan Markle meldet sich mit einem emotionalen Statement über ihren Vater zu Wort. (Quelle: Ben Birchall - WPA Pool/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Gesundheit ihres Vaters sorgt für Schlagzeilen. Zwei Tage vor der Hochzeit mit Prinz Harry meldet sich Meghan Markle jetzt höchstpersönlich zu Wort.

Thomas Markle sollte seine Tochter am Samstag zum Altar führen, doch daraus wird jetzt leider nichts. Am Mittwochmorgen musste sich der 73-Jährige einer Operation am Herzen unterziehen. Die Ärzte haben ihm die Reise nach London verboten, hieß es. Damit war das Aus für die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry besiegelt. Nun meldete sich die 36-Jährige in einem offiziellen Statement erstmals persönlich zu Wort.

"Leider kann mein Vater an unserer Hochzeit nicht teilnehmen. Ich habe mich stets um meinen Vater gesorgt und hoffe, dass man ihm den Raum gibt, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren", erklärte die royale Braut über den Twitter-Kanal des Kensington-Palastes. Und weiter: "Ich möchte all denen danken, die in freundlichen Nachrichten ihre Unterstützung bekundet haben. Harry und ich freuen uns sehr darauf, unseren besonderen Tag am Samstag mit euch zu feiern."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Damit bestätigte Meghan Markle erstmals ganz offiziell, was bereits seit Tagen hinter vorgehaltener Hand getuschelt wurde: Ihr Vater wird an der Royal Wedding nicht teilnehmen. Wer sie stattdessen zum Altar führen und an Prinz Harry übergeben wird? Das verriet die gebürtige Amerikanerin in diesem Statement leider nicht.

Die Vorfreude auf ihren großen Tag hat das Drama aber offensichtlich nicht getrübt. Zumindest betonte Meghan ja, wie sehr sich das Brautpaar auf seinen Tag freue.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website