Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Pferderennen in Ascot: Meghan Markle übertrumpft Kate schon wieder

Was Ascot damit zu tun hat  

Herzogin Meghan übertrumpft Kate schon wieder

20.06.2018, 17:36 Uhr | elli, t-online.de

Herzogin Meghan zog alle Blicke auf sich. (Quelle: Imago)
Herzogin Meghan begeistert bei Ascot-Debut

Am 19. Juni startete das berühmte Pferderennen in Ascot. Traditionell waren auch die Royals bei der Eröffnung mit dabei. Für Meghan ist es das erste Mal, dass sie das Royal-Ascot-Pferderennen besucht. (Quelle: Promipool)

Auftritt beim Pferderennen: Herzogin Meghan zog alle Blicke auf sich. (Quelle: Promipool)


Beim Pferderennen in Ascout bezaubert Herzogin Meghan die Fans – und sticht mit ihrem Auftritt sogar ihre Schwägerin Kate aus.

Sie ist der neue Star am Himmel der britischen Royals. Nicht erst seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry sind die Augen der Welt auf Herzogin Meghan gerichtet. Die Looks, die sie trägt, werden zu Trends und mit ihrer Schönheit und ihrem strahlenden Lachen gilt die 36-Jährige als neues Vorbild für Frauen weltweit. Eine Rolle, die zuvor Meghans Schwägerin, die dreifache Mama Herzogin Kate, eingenommen hatte. Doch die rückt immer mehr in den Hintergrund. 

Während Kate und William sich erst 2016, also fünf Jahre nach ihrem Eheversprechen, beim royalen Pferderennen gezeigt haben, wurde Herzogin Meghan diese Ehre bereits einen Monat nach der Hochzeit zuteil. Gemeinsam mit Ehemann Harry präsentierte sich die gebürtige Amerikanerin in einem Hemdkleid von Givenchy in Ascot und verzauberte damit nicht nur ihren Liebsten.

Doch woran liegt es denn eigentlich, dass Meghan so schnell und Kate erst recht spät bei einem Event zugegen war, auf das sogar die Queen höchstpersönlich jedes Jahr geht?

Der Grund dafür ist ein ganz einfacher, erklärt die Royal-Expertin der Zeitschrift "Hello". Kate und William waren zwar jedes Jahr eingeladen, haben aber immer absagen müssen. "Ihr Fokus lag eine Zeit lang auf ihren Jobs und den Kinder, aber in den vergangenen paar Jahren, haben sie ihre royalen Pflichten erhöht", betont Emily Nash.

Hat sich Meghan bei Kate Inspiration geholt?

Für ihre Premiere beim Pferderennen in Ascot wählten die beiden Herzoginnen den gleichen Farbton: ein sanftes Creme. Und auch in Sachen Haarstyling setzten Meghan und Kate auf den gleichen Look. Mit einem Chignon im Nacken oder an der Seite, wie in Meghans Fall, liegt man eben nie daneben.

Ob die beiden Briten-Beautys selbst den Wettstreit, der zumindest nach außen hin zwischen ihnen entfacht ist, auch bestreiten, ist nicht bekannt. Doch seit Herzogin Meghan ein Mitglied des Königshauses ist, hat Herzogin Kate zumindest Konkurrenz bekommen. Das kann wohl keiner leugnen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Fettarm & lecker: Heißluft-Fritteuse mit 9 Funktionen
für nur 199,60 € bei Weltbild
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018