Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Philip (†99) ist tot: Trauer um Ehemann von Queen Elizabeth II.

Er wurde 99 Jahre alt  

Prinz Philip, der Ehemann der Queen, ist tot

09.04.2021, 18:27 Uhr | sow, mbo, t-online

Royals: Ein Rückblick auf das bewegte Leben von Prinz Philip

1939 beginnt die Liebesgeschichte von Königin Elizabeth und Prinz Philip, jetzt ist der Herzog von Edinburgh gestorben. t-online blickt mit einem Adelsexperten auf sein Leben zurück. (Quelle: t-online)

Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren gestorben: Mit einem britischen Adelsexperten blickt t-online anhand historischer Aufnahmen auf das Leben des Herzogs von Edinburgh zurück. (Quelle: t-online)


Trauer um den Herzog von Edinburgh. Im Alter von 99 Jahren ist Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth II., verstorben. Dies teilt der Buckingham-Palast mit. 

Mit 99 Jahren ist Prinz Philip, der Herzog von Edinburgh, am 9. April 2021 in Windsor Castle gestorben, wie es in einer offiziellen Mitteilung des Buckingham-Palastes heißt. Die Queen trauert um ihren Ehemann. Mitglieder der britischen Royal Family trauern um ihren Vater, Opa, Urgroßvater. 

Prinz Philip erfreute sich lange Zeit bester Gesundheit, musste in den vergangenen Jahren aber immer mal wieder für kurze Zeit ins Krankenhaus. Reine Vorsichtsmaßnahmen, hieß es oft vonseiten des Palastes. Zuletzt wurde er im Februar 2021 behandelt. Damals ließ es sich der gebürtige Grieche nicht nehmen, auf eigenen Beinen das private Londoner King Edward VII-Krankenhaus zu betreten.

Seine Ärzte hatten ihm zu dem Aufenthalt geraten, da er sich zuvor unwohl gefühlt hatte, doch Philip war "guter Dinge" gewesen. Ein Zusammenhang mit dem Coronavirus habe nicht bestanden, hieß es. Im Januar 2021 hatte der Palast erklärt, dass die Queen und Prinz Philip ihre erste Impfung dagegen erhalten hatten.

Prinz Philips Gesundheitszustand der letzten Jahre

Ende 2019 war Philip wegen einer Vorerkrankung für einige Tage im selben Krankenhaus behandelt worden. In den Jahren zuvor gab es aus unterschiedlichen Gründen Aufenthalte in der Klinik – darunter eine Blasenentzündung, eine Bauchoperation sowie ein Herzleiden. Anfang 2019 hatte der Mann, der vor über 70 Jahren Prinzessin Elizabeth, die heutige Queen, geheiratet hatte, einen schlagzeilenträchtigen Autounfall. 


Mit ihr konnte er auch an seinem Lebensabend noch viel Zeit verbringen. Die beiden zogen sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie gemeinsam auf Schloss Windsor in der Nähe von London zurück. Normalerweise lebte Philip – seit seinem Rückzug von seinen royalen Pflichten im Jahr 2017 – die meiste Zeit auf dem Landsitz Sandringham in der Grafschaft Norfolk im Osten Englands und damit weit weg von seiner im Buckingham-Palast residierenden Ehefrau. 

Prinz Philip, ein leidenschaftlicher Kutschenfahrer, war während seines langen royalen Lebens Schirmherr von Hunderten Organisationen, er absolvierte über 22.000 Einzelauftritte und hielt gut 5.500 Reden. Am 10. Juni 2021 wäre Prinz Philip 100 Jahre alt geworden.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: