Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Name ihrer Tochter ein Friedensangebot?

Harry und Meghan wieder Eltern  

Ist der Name ihrer Tochter Lili ein Friedensangebot?

07.06.2021, 07:27 Uhr | Seb, t-online

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Name ihrer Tochter ein Friedensangebot?. Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie wurden zum zweiten Mal Eltern. (Quelle: IMAGO / i Images)

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie wurden zum zweiten Mal Eltern. (Quelle: IMAGO / i Images)

So drückt Prinz Harry seine Sympathie zur Queen aus: Am Sonntag wurde bekannt, dass Herzogin Meghan und er Eltern der gemeinsamen Tochter Lilibet “Lili” Diana geworden sind. Die Vornamen der Kleinen sind eine Hommage an seine eigene Familie.

Die News, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan gut zwei Jahre nach der Geburt von Sohnemann Archie erneut Nachwuchs erwarten würden, hat Royal-Fans rund um den Globus gefreut. Die Geburt rückte in greifbare Nähe. Und plötzlich verkündete das "Megxit"-Paar, dass sie Eltern einer kleinen Tochter geworden sindBereits am Freitag kam Lilibet “Lili” Diana Mountbatten-Windsor in einem Krankenhaus im kalifornischen Santa Barbara zur Welt. Und Kenner des britischen Königshauses werden bei den Namen "Lilibet" und "Diana" aufhorchen. Das steckt hinter der Namensgebung.

Das bedeuten die Vornamen

Der zweite Vorname Diana ist natürlich ein Tribut an Harrys Mutter, Prinzessin Diana, die 1997 bei einem Autounfall gestorben ist, als er und sein Bruder Prinz William noch Kinder waren. 2021 stand sowieso im Zeichen von Lady Di, da Harry und William zusammen an einer Statue gearbeitet haben, die der Mutter der beiden Prinzen zu Ehren erbaut werden soll. 

Doch was hat es mit Lilibet auf sich? Damit referenziert Harry seine Großeltern, Queen Elizabeth II. und den vor wenigen Wochen verstorbenen Prinz Philipp. Denn im offiziellen Statement zur Geburt seiner Tochter, dem elften Enkelkind der Queen, heißt es: "Lili ist nach ihrer Urgroßmutter, Ihrer königlichen Majestät, benannt, deren Familienspitzname Lilibet ist." Primär hat nämlich Prinz Philip seine Frau "Lilibet" genannt. Er war der letzte, der die Queen noch mit diesem Namen angesprochen hat. Der Kosename rührt daher, dass Elizabeth als kleines Mädchen ihren Namen nicht richtig aussprechen konnte, wie "The Sun" erklärt.

Dass Prinz Harry und seine Großmutter eine innige Verbindung haben, wurde auch deutlich, als er nach London reiste, um bei der Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip anwesend zu sein. Nun wird ihn seine Tochter immer an seine Oma erinnern. Auch deshalb ist es möglich, den Namen als Friedensangebot zu werten. Schließlich gab es in den vergangenen Monaten viel böses Blut. Royal-Biograf Robert Jobson sieht das ähnlich und argumentierte in der "Daily Mail": "Jede Geburt ist ein Segen. Man kann hoffen, dass die kleine Lilibet dabei helfen wird, dass einige Probleme in der royalen Familie heilen können."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: