Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Monaco-Royals: Fürst Albert äußert sich zu Charlènes Südafrika-Aufenthalt

Nach sechs Monaten in Südafrika  

Fürst Albert äußert sich zu Charlènes Monaco-Rückkehr

06.10.2021, 16:10 Uhr | jdo, t-online

Monaco-Royals: Fürst Albert äußert sich zu Charlènes Südafrika-Aufenthalt. Albert und Charlène von Monaco: Das Paar ist seit zehn Jahren verheiratet.  (Quelle: IMAGO / PPE)

Albert und Charlène von Monaco: Das Paar ist seit zehn Jahren verheiratet. (Quelle: IMAGO / PPE)

Seit März hält sich Charlène von Monaco aufgrund von Komplikationen nach einer Infektion fern ihrer Heimat auf. Ihr Ehemann zeigt sich nun zuversichtlich, dass die Trennung nur noch eine Frage der Zeit ist.

Im Frühjahr reiste Charlène von Monaco nach Südafrika, um sich einem Herzensprojekt zu widmen. Die ehemalige Profischwimmerin wollte sich gegen die Wilderei von bedrohten Tierarten einsetzen. Doch gleich zu Beginn ihres Aufenthaltes zog sie sich eine schwere Hals-Nasen-Ohren-Infektion zu und musste sich seitdem mehreren Eingriffen unterziehen. 

Ihre Ärzte würden dringend von einer Rückreise nach Monaco abraten, heißt es von offizieller Seite. Für Charlène bedeutet das, nun schon seit sechs Monaten von ihrer Familie getrennt zu sein. Nur bei wenigen Besuchen in Südafrika konnte sie Ehemann Albert und die gemeinsamen sechsjährigen Zwillingen Jacques und Gabriella in die Arme schließen.

"Sie wird sehr bald wiederkommen"

Doch die schwere Zeit soll schon bald überstanden sein, ist sich zumindest der Fürst sicher. "Sie ist noch in Südafrika, wird aber sehr bald wiederkommen", sagte Albert nun laut dem französischen Magazin "StarMag" in einem TV-Interview. In ein paar Tagen müsse sich Charlène noch einigen Untersuchungen bei den Ärzten unterziehen, doch "es geht ihr besser", versicherte der 63-Jährige.

Charlènes Heimkehr würde auch den anhaltenden Spekulationen um eine Ehekrise des monegassischen Fürstenpaares ein Ende setzen. In den letzten Monaten wurden immer wieder Gerüchte laut, die 43-Jährige wolle nie wieder nach Monaco zurückkommen. Im Gespräch mit dem US-Magazin "People" hatte Albert vor Kurzem erstmals Stellung dazu bezogen und klar gemacht: "Sie ist nicht ins Exil gegangen. Es war wirklich nur ein medizinisches Problem, das behandelt werden musste."

Die frühere Profisportlerin wurde 1978 im heutigen Simbabwe geboren, mit zwölf Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Südafrika. Albert lernte sie im Jahr 2000 bei einem Schwimmwettkampf kennen. Am 1. Juli 2011 gaben sich die beiden das Jawort.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: