t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungRoyals

Charlène will nicht zurück: Ihre Kinder sollen nicht in Monaco aufwachsen


Fürstin Charlène will nicht in den Palast zurück

Von t-online, CKo

Aktualisiert am 03.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Charlène von Monaco: Die 44-Jährige befindet sich aktuell in einer Klinik.Vergrößern des BildesCharlène von Monaco: Die 44-Jährige befindet sich aktuell in einer Klinik. (Quelle: David Niviere/PLS Pool/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eigentlich sollte Fürstin Charlène nach ihrem Klinikaufenthalt bald wieder nach Hause. Doch jetzt soll es Hinweise darauf geben, dass die 44-Jährige gar nicht plant, nach ihrer Genesung wieder zu ihrem Ehemann zu ziehen.

Im vergangenen Jahr steckte Charlène von Monaco wegen gesundheitlicher Probleme monatelang in Südafrika fest, während ihr Ehemann Fürst Albert und ihre gemeinsamen Kinder Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella in Monaco waren. Nach ihrer Rückkehr im November 2021 blieb die Fürstin aber nicht lange bei ihrer Familie, sie begab sich aufgrund ihrer psychischen Verfassung in eine Klinik.

Fürst Albert erklärte dem Blatt "Monaco-Matin" im Februar: "Fürstin Charlène geht es viel besser und ich hoffe, dass sie sehr bald wieder im Fürstentum sein wird." Doch jetzt wird auf einmal die Frage aufgeworfen, ob die 44-Jährige überhaupt wieder ihre Rolle am Hof einnehmen möchte.

"Sie möchte an einen anderen Ort ziehen"

Die französische Zeitschrift "Voici" behauptet nun, dass die Fürstin ihr Leben komplett umkrempeln möchte. Während ihrer Zeit in der Klinik in der Schweiz soll sie sich Gedanken darüber gemacht haben, was sie möchte – und das soll nicht der Platz an der Seite ihres Mannes sein. "Sie hat verstanden, dass es ihr überhaupt nicht guttun würde, wieder in Monaco zu leben", will eine Quelle des Magazins wissen.

Doch was ist mit ihren Kindern? Inwieweit werden sie in die Pläne ihrer Mutter eingeschlossen? "Sie will nicht mehr, dass Jacques und Gabriella in Monaco aufwachsen. Sie möchte mit ihnen an einen anderen Ort ziehen und Albert soll sie besuchen", will das Medium von einem Informanten erfahren haben. Der gebürtigen Südafrikanerin gefalle es nicht, dass die Zwillinge unter dem Druck ihres Ranges aufwachsen, dies wolle sie ändern.

Von offizieller Seite sind die Berichte bislang nicht bestätigt. Unklar wäre auch, ob es sich dabei nur um den Wunsch eines Umzuges handelt oder ob Charlène sich komplett aus dem Königshaus und von ihren royalen Pflichten zurückziehen möchte.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website