t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

"Bergdoktor"-Aus von Andrea Gerhard: Kollegin Ronja Forcher äußert sich


Wusste es "schon sehr lange"
Ronja Forcher äußert sich zum "Bergdoktor"-Aus von Andrea Gerhard


08.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Aus den "Bergdoktor"-Darstellerinnen sind Freundinnen geworden.Vergrößern des Bildes
Ronja Forcher und Andrea Gerhard: Aus den "Bergdoktor"-Darstellerinnen sind Freundinnen geworden. (Quelle: Imago Images / David Wehle / Collage t-online)

Andrea Gerhard wird künftig nicht mehr für die ZDF-Erfolgsserie "Der Bergdoktor" vor der Kamera stehen. Jetzt äußert sich ihre Schauspielkollegin Ronja Forcher zu dem Aus.

Seit über 15 Jahren begeistert die Heimatserie "Der Bergdoktor" das ZDF-Publikum. 2019 stieß Andrea Gerhard zum Cast dazu und mauserte sich in ihrer Rolle als Arzthelferin Linn Kemper zu einem absoluten Publikumsliebling.

Umso enttäuschter waren die Fans, als t-online Anfang Februar ihr "Bergdoktor"-Aus bekannt gab. "Schauspielerin Andrea Gerhard nimmt in der aktuellen Staffel ihren Abschied von der ZDF-Serie 'Der Bergdoktor'", so eine Sendesprecherin. Für Gerhard kam das Ende ihrer Rolle plötzlich und unerwartet – ihre Serienkollegin Ronja Forcher zeigt sich im t-online-Interview weniger überrascht.

"Es ist nun mal leider so, dass das bei dem Beruf dazugehört"

Im Rahmen der Berlin Fashion Week spricht Ronja Forcher über das "Bergdoktor"-Aus von Andrea Gerhard. "Ich weiß das schon sehr lange, wir alle wissen das schon sehr lange", erklärt die 27-Jährige t-online. Im Sinne der Dramaturgie sei es manchmal besser, wenn am Cast einer Sendung Veränderungen vorgenommen werden. "Es ist nun mal leider so, dass das bei dem Beruf dazugehört, dass Rollen ausgetauscht werden", so Forcher.

Auf eine ähnliche Begründung berief sich auch das ZDF. "Mit der Entwicklung neuer Impulse für den Erzählbogen der horizontalen Geschichte haben ZDF und Produktion im Einvernehmen mit der Schauspielerin entschieden, die Rolle nicht fortzuführen", erläuterte der Mainzer Sender auf Nachfrage von t-online.

Auch, wenn es frischen Wind in die Serie bringt, fällt Ronja Forcher der Abschied von Andrea Gerhard schwer. In den vergangenen Jahren habe sich zwischen den beiden eine Freundschaft entwickelt: "Das macht mich persönlich natürlich traurig, weil ich werde Andrea am Wilden Kaiser vermissen. Wir werden auf jeden Fall weiterhin Freunde sein, das ist klar", verrät die Österreicherin.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Am "Bergdoktor"-Set sind viele Freundschaften entstanden

Ronja Forcher ist seit 2008 bei "Der Bergdoktor" zu sehen. In ihrer Rolle der Lilli Gruber zählt sie zur Ursprungsbesetzung der ZDF-Serie. Daher hat sie auch schon einige Ausstiege mitbekommen. "Mit vielen ehemaligen Darstellern bin ich noch in Kontakt", verrät sie. So treffe sie sich beispielsweise noch regelmäßig mit Simone Hanselmann und Ines Lutz. Hanselmann war zuletzt 2023 in zwei Folgen als Apothekerin Franziska Hochstätter zu sehen, Anne-Darstellerin Ines Lutz verließ die Sendung 2022. "Es ist schon so, dass sich da Freundschaften bilden, die über die Serie hinausgehen", berichtet Forcher vor der Fashionshow von Designer Kilian Kerner.

Auch, wenn mit Andrea Gerhard eine Freundin das "Bergdoktor"-Set verlässt, blickt Ronja Forcher optimistisch in die Zukunft der Serie. Denn jede Veränderung bringe etwas Positives mit sich: "Wir als Ensemble bestehen aus ganz vielen kleinen Zahnrädern. Jeder, der da ist, bringt eine ganz eigene Energie mit, einen ganz eigenen Vibe. Daher ist die Dynamik natürlich irgendwie anders, mit jedem, der geht und mit jedem, der kommt. Aber dadurch bleibt es auch spannend."

Verwendete Quellen
  • Nachfrage beim ZDF
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website