t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

TV | Charlie Sheen lästert über Ex-Kollegen und Ashton Kutcher


TV
Charlie Sheen lästert über Ex-Kollegen und Ashton Kutcher

t-online, sgü

Aktualisiert am 17.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Charlie Sheen hat wieder zur alten Lästerform zurückgefunden.Vergrößern des BildesCharlie Sheen hat wieder zur alten Lästerform zurückgefunden. (Quelle: dapd)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Charlie Sheen hat sein Läster-Gen reaktiviert und haut erneut die "Two and a Half Men"-Macher und seinen Nachfolger Ashton Kutcher in die Pfanne. "Ich bin es leid, so tun zu müssen, als wenn die Show nicht schlecht wäre, als wenn Ashton nicht schlecht sei", sagte der Schauspieler dem US-Klatschmagazin "TMZ.com". Außerdem bezeichnete er seine ehemalige Sendung als einen "dampfenden Haufen Arsch".

Wochen zuvor hatte sich Sheen noch positiv über Kutcher geäußert, doch nun müsse er die Wahrheit sagen: "Es ist nichts Persönliches, ich habe nur Mitleid mit ihm, weil er mit so schlechten Skriptvorlagen arbeiten muss", so der 46-Jährige. Natürlich watschte er auch die Serienchefs ab: "Sie sind selbst schuld, wenn sie den Anker einer Show wegnehmen, was sie ja offensichtlich getan haben."

Auslöser war ein drohendes Gerichtsverfahren

Sheens Verbalattacke kommt nicht von ungefähr. Der Schauspieler reagiert damit auf die Androhung eines Gerichtsverfahrens durch die "Two and a Half Men"-Macher. Sheen hatte Werbebilder seiner alten Serie als PR-Bilder für seine neue Show "Anger Management" verwendet. "Sie nutzen intellektuellen Besitz von Warner für kommerzielle Zwecke. Was besonders erschütternd an diesem Umstand ist: Sie wollen damit eine andere Show verkaufen. Bitte hören sie sofort damit auf, diese Fotos oder anderen intellektuellen Besitz von Warner zu nutzen", hieß es in dem Schreiben. Auf die Vorwürfe reagierte Sheen lediglich mit einem zynischen Kommentar: "Ich bin begeistert. Nun muss ich nicht mehr ständig auf diese Fotos, die mich in einem idiotischen Bowlingshirt zeigen, schauen."

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website