Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

BR erklärt: "Musikantenstadl" steht nicht vor dem Aus

...

Bayerischer Rundfunk: "Musikantenstadl" nicht vor dem Aus

06.04.2013, 11:39 Uhr | JK, dpa

BR erklärt: "Musikantenstadl" steht nicht vor dem Aus. Schlagersänger Andy Borg am 05.04.2013 bei der Generalprobe zur ARD-Show "Musikantenstadl". (Quelle: dpa)

Schlagersänger Andy Borg am 05.04.2013 bei der Generalprobe zur ARD-Show "Musikantenstadl". (Quelle: dpa)

Kollektives Aufatmen bei Fans der deutschen Volksmusik! Der Bayerische Rundfunk (BR) ist Berichten über ein Ende der Volksmusiksendung "Musikantenstadl" entgegengetreten und gab folgende Erklärung bekannt: Das Format sei "im November vergangenen Jahres in Abstimmung der Fernsehdirektoren aller drei beteiligten Sender um weitere zwei Jahre bis Ende 2014 verlängert" worden. "Anderslautende Meldungen sind falsch." An diesem Samstag zeigt die ARD um 20.15 Uhr eine Ausgabe aus Salzburg.

Der Bayerische Rundfunk habe immer betont, dass der "Musikantenstadl" auch über 2014 hinaus fortgesetzt werde, wenn er weiterhin so erfolgreich sei. "Es hat sich gezeigt, dass die großen und top besetzten Hallen-Shows am Samstagabend im Ersten - wie der 'Musikantenstadl' - den größten Publikumszuspruch im Bereich der Volksmusik erzielen. Solange das Interesse der Zuschauer so groß ist, wird die ARD dieses Programmangebot auch aufrechterhalten."

Über Fortführung nach 2014 wird "zu gegebener Zeit" gesprochen

Über eine Fortführung der populären ARD-Show würden sich die Kooperationspartner ARD, ORF und SRF "zu gegebener Zeit verständigen und dies mitteilen", hieß es weiter. Spekulationen um ein schon beschlossenes Aus nach 2014 "entbehren jeglicher Grundlage". An diesem Samstag präsentiert Moderator Andy Borg live aus der Salzburgarena unter anderem DJ Ötzi und den Trompeter Walter Scholz.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018