Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Claus Theo Gärtner kommt zurück als Matula - Vorbild Schimanski?

Claus Theo Gärtner: Kommt er zurück als Matula?

12.06.2013, 12:09 Uhr | nho

Nicht nur eingefleischte Fans, auch das ZDF trauerte um die Krimi-Serie "Ein Fall für Zwei", die Ende März das letzte Mal über den Bildschirm flimmerte. Claus Theo Gärtner war darin zum letzten mal in seiner Paraderolle als Josef Matula zu sehen, die er seit 1981 verkörperte. Nach 300 Folgen quittierte er seinen Dienst. Doch nun sieht alles danach aus, dass er diesen wieder aufnehmen könnte. Diesmal wird es wohl aber ein "Fall für einen".

Nach seiner Weltreise und vielen Gesprächen mit seiner Produktionsfirma "Odeon TV", folgt für den 70-jährigen Claus Theo Gärtner der Rücktritt vom Rücktritt. "Wir arbeiten daran, Claus Theo Gärtner als Matula zurück auf den Bildschirm zu bringen", bestätigte Produzent Klaus Laudi gegenüber "Sonntagsblick". "Josef Matula ist sehr beliebt beim Publikum und auch uns sehr ans Herz gewachsen, daher wollen wir die Figur nicht aufgeben", erklärte er weiter.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Geplant sind laut Laudi "ein bis zwei Filme im Jahr, nach dem Vorbild von Schimanski". Die Serie soll dann auch nicht wieder "Ein Fall für Zwei" heißen, sondern schlicht "Matula". "Der Name spricht ja inzwischen für sich", so der Produzent. Auch einen Anwalt wird es nicht mehr geben. Matula soll in Zukunft alleine ermitteln, aus dem Ruhestand heraus.

Matula wird Privatdetektiv im Ruhestand

Der Grund für die Neuausrichtung der Rolle des Matula ist schlichtweg auch Gärtners Alter. "Man muss sehen, dass er 70 ist", so Laudi. "Heutzutage werden ja auch keine Türen mehr zertreten - heute ruft man den Schlüsseldienst. Deshalb modernisieren wir Matula und zeigen ihn, wie er ist: Ein Privatdetektiv-Rentner, der das ermitteln nicht lassen kann."

Auch Claus Theo Gärtner freut sich auf neue spannende Fälle im TV und hat bereits Ideen, wie Matula seinen Ruhestand verbringen könnte. Zum Beispiel ein Matula als Wirt: "Ich würde dann vom Bartresen in alle möglichen Fälle verwickelt. Das wäre toll. Ich freue mich aber so oder so schon jetzt auf mein Comeback." Deshalb sei er auch froh, noch nicht alle seine Lederjacken weggegeben zu haben.

Noch keine Zusage vom ZDF

Jetzt muss nur noch der Sender vom neuen Konzept überzeugt werden. "Das ZDF überlegt noch, aber auch dort hat noch niemand laut 'Nein' geschrien", so Produzent Laudi. Außerdem überlege Odeon, die Sendung sonst auch anderen anzubieten.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn du es Eisfach drauf hast: LG Kühlschränke
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018