• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Ingrid van Bergen stiehlt "Promi Shopping Queen" Jessica Stockmann die Show


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

"Promi Shopping Queen": Diese "Femme fatale" ist eigentlich blond

t-online, bas

Aktualisiert am 17.06.2013Lesedauer: 2 Min.
Jessica Stockmann ergatterte den Titel "Shopping-Queen".
Jessica Stockmann ergatterte den Titel "Shopping-Queen". (Quelle: Vox)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Diese "Lady in Black" holte sich am Sonntagabend den begehrten Titel "Shopping-Queen" bei der beliebten Promiausgabe der gleichnamigen Vox-Reihe. Das heiße Thema des Abends lautete "Femme fatale - Wickle deinen Traummann um den Finger". Und am besten schaffte es die 46-jährige Jessica Stockmann dies umzusetzen, indem sie ihre Kurven am gekonntesten betonte - und die Jury betörte.

Bei diesen Hamburger Promi-Damen war für Guido Maria Kretschmer und die beliebte Fashion-Challenge der Erfolg fast schon vorhersehbar: Die Ausgabe mit der Sängerin Bahar Kizil, der Moderatorin Charlotte Karlinder sowie den Schauspielerinnen Ingrid van Bergen und Jessica Stockmann erreichte am gestrigen Sonntagabend mit 8,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern einen neuen Spitzenwert. Kein Wunder, denn Stockmann war mit der rassigen Perücke und dem figurbetonten Outfit der Star des Abends. Wobei ihr eine Dame über 80 Jahre ein wenig die Show gestohlen hat.

Gefallender Shopping-Engel

Stockmann zeigte sich zwangslos vor der Kamera in sehr freizügiger Garderobe und präsentierte extrem viel Haut und Dekolleté. Zunächst wagte sie sich nämlich, ihren Sieger-Blazer ohne BH oder Shirt darunter vorzuführen. Kaum weniger sexy zeigte sich Ingrid van Bergen einem atemberaubenden Kleid mit Federboa, Zigarettenspitze und einem Glas Sekt in der Hand. Und die 82-Jährige überzeugte sogar Guido Maria Kretschmer: "Sie ist meine 'Femme fatale' der Woche."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz verspricht weitere Entlastungen
imago images 165138007


Die blonde Schwedin Charlotte Karlinder verfehlte dagegen das Thema und trat als Blumenmädchen ganz in Weiß, mit Öko-Clogs, Engelsflügeln und Mary-Poppins-Schirm vor die Jury. Gastgeber Kretschmer verzweifelte schier an der Shoppingtour der Blondine und hätte am liebsten das 500 Euro Shopping-Budget zurückgefordert. Ein Schmerzensgeld brachte er ebenfalls ins Spiel, als Karlinder tatsächlich die Engelsflügel in ihren Tüten verschwinden ließ.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Gastbeitrag von Tom Bohn
Guido Maria KretschmerIngrid van BergenPromi Shopping Queen
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website