• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Ex-GZSZ-Star Nina Bott hat neue Aufgaben bei Vox


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild fĂŒr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Nina Bott spricht ĂŒber ihre traurige Kindheit

Von t-online
Aktualisiert am 09.11.2016Lesedauer: 2 Min.
Nina Bott weinte in der TV-Doku "6 MĂŒtter".
Nina Bott weinte in der TV-Doku "6 MĂŒtter". (Quelle: Screenshot Vox)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch die RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" wurde Nina Bott bekannt. Jetzt hat die 38-JĂ€hrige in der Vox-Doku "6 MĂŒtter" traurige Details aus ihrer Kindheit preisgegeben.

Sie denke nicht gern an damals zurĂŒck, weil ihre Mutter mit vielen Problemen zu kĂ€mpfen hatte: "Das habe ich nie verstanden, wieso meine Mama nicht fĂŒr meinen Bruder oder fĂŒr mich gekĂ€mpft hat. Sie hĂ€tte nicht sterben mĂŒssen", erzĂ€hlte die Schauspielerin im Vox-Interview unter TrĂ€nen. Ihre Mutter litt an Depressionen, Essstörungen und Alkoholproblemen und erlag vor elf Jahren ihren langjĂ€hrigen Krankheiten.


Karrieresprungbrett GZSZ

Jeanette Biedermann
Tim Sander alias Kai Scholl war von 1998 bis 2002 Teil des GZSZ-Casts.
+11

Zwei Kinder von unterschiedlichen VĂ€tern

Nina Bott ist inzwischen selbst Mutter. In "6 MĂŒtter" sprach sie ĂŒber das Leben in ihrer Patchwork-Familie. Die Hamburgerin hat einen zwölfjĂ€hrigen Sohn aus einer frĂŒheren Beziehung, und bereitete sich in der Auftaktfolge mit Freund Benjamin auf die Geburt der gemeinsamen Tochter Luna vor. Die Kleine kam bereits im Dezember 2015 zur Welt, die Doku wurde Ende letzten Jahres aufgezeichnet.

"FĂŒhle mich nicht wie eine SpĂ€tgebĂ€rende"

Die Schauspielerin hat sich immer gewĂŒnscht, eine junge Mutter zu sein: "Ich wusste schon immer, dass ich jung Mama werden möchte. Ich habe immer an 25 gedacht, und das habe ich auch soeben geschafft." Mit ihrem zweiten Kind ist Nina heute 38 Jahre und hat sich zu keinem Zeitpunkt verrĂŒckt machen lassen. "Ich fĂŒhle mich ĂŒberhaupt nicht wie eine SpĂ€tgebĂ€rende. Das sind so Sachen, die mein Arzt nur ganz am Anfang mal in den Mund genommen und hat auch gleich gemerkt, damit ist er bei mir an der falschen Adresse", berichtete Bott.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


"Kinder verbinden einen wahnsinnig"

Die Schwangerschaft habe sie sehr genossen und auch ihr Mutterdasein genieße sie sehr: "Ich glaube, dass Gesundheit und Liebe die kostbarsten GĂŒter sind. DafĂŒr sollte man dankbar sein. Kinder verbinden einen wahnsinnig, und man muss immer fĂŒreinander da sein." Und deshalb will sie auch alles dafĂŒr tun, damit ihre Lieben "die glĂŒcklichsten Kinder der Welt" werden.

Die Quote war top

Bei den Zuschauern kam die neue Personality-Doku "6 MĂŒtter", in der die Promi-Mamas Dana Schweiger und Nina Bott prĂ€sentiert wurden, sehr gut an. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-JĂ€hrigen lag bei hervorragenden 10,2 Prozent. Auch die absolute Zuschauerzahl stieg trotz der spĂ€ten Sendezeit um 21.45 Uhr im Vergleich zum Vorprogramm um eine Viertel Million auf 1,67 Millionen Zuschauer an. Das entsprach beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 6,5 Prozent.

In den nĂ€chsten Sendungen werden die berĂŒhmten MĂŒtter Ute Lemper, Anni Friesinger, Christina Obergföll und Wilma Elles von Kameras begleitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Steven Sowa
  • Arno Wölk
Von Steven Sowa, Arno Wölk
RTL
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website