Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"Tagesthemen"-Rückkehrer Ingo Zamperoni sucht Schlussatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextScholz greift in Berliner Wahlkampf einSymbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextDonald Trump: Wütender als je zuvorSymbolbild für einen Text2. Liga: FCK dreht TraditionsduellSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextMert A. in Rimini verhaftetSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Arroganz-Anfall verärgert ZuschauerSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rückkehrer Zamperoni sucht tollen Schlusssatz

Von t-online
22.10.2016Lesedauer: 1 Min.
Caren Miosga und Ingo Zamperoni
Caren Miosga und Ingo Zamperoni (Quelle: NDR/Thorsten Jander)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ob Ulrich Wickerts "Eine geruhsame Nacht" oder Tom Buhrow mit "Morgen ist ein neuer Tag": Die Herren der "Tagesthemen" haben sich immer mit einem signifikanten Schlusssatz von ihrem Publikum verabschiedet. Das setzt den neuen Moderator Ingo Zamperoni ganz schön unter Druck.

Am Montag wird der 42-Jährige, der die Nachrichtensendung bereits 2012 und 2013 moderierte, zu den "Tagesthemen" zurückkehren und die Nachfolge von Thomas Roth antreten. Eine individuelle Verabschiedung besitze er aber noch nicht, wie seine Kollegin Caren Miosga in einem kurzen Clip bemerkt, den die "Tagesthemen"-Redaktion ins Netz gestellt hat.

Im Clip fragt Miosga Zamperoni, ob er denn bereits einen eigenen Schlusssatz besitze. "Sowas habt ihr Männer doch immer." Zamperoni erinnert sich daraufhin an einige der Schlusssätze seiner Vorgänger, woraufhin ihm Miosga verrät, dass diese sich die Verabschiedungen gar nicht selbst ausgedacht hätten.

Die Floskeln stammten viel mehr aus einem Schlusssatzgenerator. Allerdings entpuppt sich das Gerät als vorsintflutlicher Rechner mit Diskettenlaufwerk und gibt den Geist auf, noch bevor Zamperoni ein Ergebnis erhält.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anschließend fordert die "Tagesthemen"-Redaktion die Zuschauer auf, potentielle Schlusssätze einzusenden. Für welchen sich Ingo Zamperoni entschieden oder ob er sich doch etwas Eigenes ausgedacht hat, das erfahren wir am kommenden Montag gegen 22.45 Uhr im Ersten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Diese Dschungel-Aufreger spalteten die Zuschauer – was kann man noch glauben?
Von Charlotte Koep, Liesa Wölm
Caren MiosgaTagesthemen
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website