HomeUnterhaltungTV

Voice of Germany 2016: Yvonne gewinnt Kampf um Anja Kraml


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMilitär-Putsch in WestafrikaSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextBericht: Nordkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextSPD-Chefin kritisiert BundesregierungSymbolbild für einen TextKurz nach Geburt: Nick Cannon wieder VaterSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Nach Diss: Jetzt schlägt Yvonne Catterfeld zurück

Von t-online
Aktualisiert am 31.10.2016Lesedauer: 1 Min.
Yvonne Catterfeld weiß, wie sie sich gegen ihre männlichen Kollegen behauptet.
Yvonne Catterfeld weiß, wie sie sich gegen ihre männlichen Kollegen behauptet. (Quelle: ProSieben SAT.1/Richard Huebner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie ist die einzige Frau in der Jury. Bei den Blind Auditions von "The Voice of Germany" muss sich Yvonne Catterfeld gegen vier testosterongeladene Männer durchsetzen. Gar nicht so leicht für die studierte Musikerin. Erst am Donnerstag erntete die 1,67 Meter kleine Sängerin jede Menge Kritik von ihren Mitstreitern. Doch jetzt schlug die Powerfrau zurück.

Im Kampf um Talent Anja ging Yvonne Catterfeld in die Vollen. Mit schlagenden Argumenten versucht die 36-Jährige die Österreicherin für ihr Team zu gewinnen. "Samu will eigentlich nur schöne Frauen im Team haben, die Fantas wollen eigentlich nur übertünchen, dass sie nicht so richtig gut singen können und Andreas, der will einfach nur eine gute Figur machen", so die Blondine.

Die 24-Jährige hatte die Qual der Wahl. Denn tatsächlich haben sich alle Coaches auf ihrem Stuhl umgedreht. Andreas Bourani und Samu Haber konnte die Brünette nach Yvonnes Ansage bereits eliminieren. Nur noch die Fantas und die Sängerin kamen für die Kandidatin infrage.

"Sie ist eine gute Schauspielerin"

Michi Beck und Smudo gaben noch einmal alles. "Klar kann Yvonne besser singen als wir, aber darum geht's ja nicht, sie muss ja nicht am Ende auf der Bühne stehen, sondern du", redete sich Michi um Kopf und Kragen. "Yvonne hat Charme, kann singen, sie ist allgemein eine gute Schauspielerin. Aber die Typen mit Musiklabel, Bookingagenturen, Doppel-Sieg und Pfiff…"

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
US-Präsident Joe Biden: Die USA reagieren auf die Annexion ukrainischer Gebiete mit weiteren Sanktionen.
Biden: "Mr. Putin, missverstehen Sie nicht, was ich sage"

Es half nichts. Der Punkt ging - mal wieder - an Yvonne. Anja Kraml entschied sich gegen die Männer und für die Frau.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Andreas BouraniSamu Haber
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website