Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Sarah Wiener spielt in der "Lindenstraßen" mit

Gastauftritt für Starköchin  

Sarah Wiener spielt in der "Lindenstraße" mit

30.06.2017, 11:21 Uhr | lc, t-online.de

Sarah Wiener spielt in der "Lindenstraßen" mit. Sarah Wiener spielt sich in der "Lindenstraße" quasi selbst.  (Quelle: dpa)

Sarah Wiener spielt sich in der "Lindenstraße" quasi selbst. (Quelle: dpa)

Anlässlich der Eröffnung der neuen Kochschule im ehemaligen "Tischlein-klick-dich" spielt Sarah Wiener die Starköchin Felicitas Kettmann, die für und mit den Bewohnern der Lindenstraße kocht. Doch dann kommt es zu einer Überraschung. 

Die "Lindenstraßen"-Bewohner Klaus, Murat, Alex und Sunny sind auf ihre Spezialität, die Mehlspeise Marillen-Topfen-Knödel, mächtig gespannt. Doch dann kündigt die von Sarah Wiener gespielte österreichische Köchin an, mit Zutaten zu kochen, die normalerweise im Müll landen: Unkräutern nämlich. 

Brennnesseln, Brunnenkresse, Schaumkraut

Die Enttäuschung bei den Lindensträßlern ist beim Anblick von Brennnesseln, Brunnenkresse mit Blüten, Melden, Vogelmieren, Spitzwegerich, Schaumkraut, und Sauerampfer groß. Doch schließlich lassen sie sich auf die ungewöhnliche Mahlzeit ein und es schmeckt ihnen sogar erstaunlich gut. Doch Klaus Beimer wäre nicht Klaus Beimer, wenn er nicht noch einmal versuchen würde, die Starköchin zu ihren berühmten Knödeln zu überreden.

Ob ihm das gelingt, können sich die Fans der "Lindenstraße" am 22. Oktober in der Folge "Anders als gedacht" anschauen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: