Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Giuliana Farfalla, die erste Transexuelle auf dem "Playboy"-Cover

 (Quelle: t-online.de)Alle Infos zum DschungelcampSibylle RauchDomenico de CiccoEvelyn BurdeckiChris TöpperwienGisele OppermannBastian YottaTommi PiperSandra KiriasisLeila LowfireDoreen DietelFelix van DeventerPeter Orloff

Dschungelcamp-Kandidatin zieht blank  

Giuliana, die erste Transsexuelle auf dem "Playboy"-Cover

09.01.2018, 18:23 Uhr | t-online.de, JSp

Giuliana Farfalla, die erste Transexuelle auf dem "Playboy"-Cover. Giuliana Farfalla: Das Model ist die erste Transsexuelle auf dem deutschen Playboy-Cover. (Quelle: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)

Giuliana Farfalla: Das Model ist die erste Transsexuelle auf dem deutschen Playboy-Cover. (Quelle: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)

Nachdem sie bei GNTM Bekanntheit erlangte, ist Giuliana Farfalla die Erste im Dschungelcamp, die Erste auf dem "Playboy"-Cover. Die Erste was? Na, die erste Transsexuelle.

Die 21-Jährige wurde als Pascal Radermacher geboren, merkte aber ziemlich schnell, das etwas nicht passte. Als Giuliana wollte sie Heidis nächstes Topmodel werden, schlug sich nicht schlecht. Jetzt lässt sie auf gleich zwei recht unterschiedliche Arten die Hüllen fallen. Wortwörtlich im "Playboy", im übertragenen Sinne im australischen Dschungelcamp. 

Giuliana Farfalla: Das Model wurde als Pascal Radermacher geboren.  (Quelle: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)Giuliana Farfalla: Das Model wurde als Pascal Radermacher geboren. (Quelle: Christopher von Steinbach für Playboy Februar 2018)

Jedes Jahr gibt es eine Kandidatin, die vor ihrem Dschungelaufenthalt das Cover des Erotikmagazins schmückt. Diesmal ist es Giuliana, die blank zieht. Im Interview mit dem Magazin "Playboy" plaudert sie natürlich auch über ihr bevorstehendes Abenteuer. "Ich hab da einfach Bock drauf", antwortete Giuliana auf die Frage, worauf sie sich im Dschungelcamp am meisten freut. Angst habe sie nur vor Höhe.

Bedenken und Sorgen scheint das Model mittlerweile so gut wie abgestellt zu haben. Sich nackt für ein Magazin ablichten zu lassen war für Giuliana jedenfalls kein Problem: "Ich habe mich beim Shooting immer wohlgefühlt und wusste ja, dass ich Kontrolle über das Ganze habe. Es hat viel Spaß gemacht."

View this post on Instagram

Happy Tuesday 💋 #ootd

A post shared by Giuliana Farfalla (@giuliana_farfalla) on

In Sachen Transsexualität ist Giuliana eine echte Pionierin. Doch eigentlich würde sie viel lieber als Frau wahrgenommen werden. "Trotzdem ist der biologische Aspekt immer ein Thema", erklärte sie. "Ich verstehe ja, dass der für viele Leute interessant ist. Aber damit habe ich mich abgefunden. Und letztlich macht mich das als Person ja auch aus." Die Schulzeit war für Giuliana "nicht leicht". Nun auf dem "Playboy"-Cover zu sein, sei für sie eine Art Genugtuung. 

Quellen und weiterführende Informationen: 
- Playboy-Ausgabe vom Februar 2018
- "Playboy"-Interview mit Giuliana Farfalla

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal