Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

DSDS-Finale 2018: Zuschauer lästern über Avicii-Cover

Ärger um Song bei DSDS-Finale  

"Bestimmt dreht sich Avicii im Grabe um"

07.05.2018, 10:19 Uhr | elli, t-online.de

Die letzten vier DSDS-Kandidaten eröffnen die Final-Show mit dem Avicii-Megahit "Wake me up" (Quelle: RTL)
Hommage an Avicii: DSDS-Finalisten singen Megahit "Wake me up"

"Wake me up": Die vier DSDS-Finalisten eröffnen die Show mit den Avicii-Megahit. Der kam bei vielen Zuschauern im Internet gar nicht gut an. (Quelle: RTL)

"Wake me up": Die vier DSDS-Finalisten eröffnen die Show mit den Avicii-Megahit. Der kam bei vielen Zuschauern im Internet gar nicht gut an. (Quelle: RTL)


Es sollte eine Hommage an einen Künstler sein, der viel zu früh gestorben ist: Star-DJ Avicii. Doch die Cover-Version der DSDS-Finalisten kam gar nicht gut bei den Zuschauern an.

Musik ist ja immer auch Geschmacksache. Doch bei dem Song, den die vier Finalisten bei "Deutschland sucht den Superstar" in Erinnerung an Avicii geboten haben, sind sich ausnahmsweise mal alle einig. Der Gedenk-Auftritt wird im Netz böse zerrissen – und zwar von allen Seiten. 

Auf Twitter ist der Ärger über die verpatze Version von "Wake Me Up" groß. Der Mega-Hit des verstorbenen DJs wird zum Mega-Flopp. Zumindest, wenn ihn die DSDS-Finalisten Michel, Michael, Janina und Marie singen. Finden zumindest die Zuschauer. 

"Kein Tribut, sondern eher eine Demütigung an Avicii"

Gut kommt diese Cover-Version nicht an. "Avicii dreht sich bei dieser Interpretation von ,Wake me up' bestimmt im Grabe rum. Furchtbar", lästert eine Zuschauerin auf Twitter ungeniert. Und damit ist sie wahrhaftig nicht die einzige. "Oh man schlimm genug, dass Avicii tot ist, muss man ihn damit jetzt noch Schande bringen", teilt eine andere Userin ihren Followern mit. Twitter-Nutzerin Shara legt noch einen drauf: "Alle trauern um Avicii (myself included). RTL denkt sich so: Komm, lass ma' seine Musik versauen."

Kommentare wie diese finden sich so einige auf dem Mikroblogging-Dienst. Eine junge Dame bringt es dann auf den Punkt: "Es war die reinste Vollkatastrophe. Kein Tribut sondern eher Demütigung an Avicii."

Diese Meinung scheinen wohl viele zu teilen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018