Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten - "Getrieben": ZDF hängt Konkurrenz mit Thriller ab

Einschaltquoten  

"Getrieben": ZDF hängt Konkurrenz mit Thriller ab

26.02.2019, 11:48 Uhr | dpa

Einschaltquoten - "Getrieben": ZDF hängt Konkurrenz mit Thriller ab. Henk Meyer (Alexander Finkenwirth) und Sibylle Deininger (Ulrike C.

Henk Meyer (Alexander Finkenwirth) und Sibylle Deininger (Ulrike C. Tscharre) finden eine weitere Leiche. Foto: Hardy Spitz/ZDF. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Eine Kommissarin und eine Psychologin haben es mit einem Serienmörder zu tun - und holen für das ZDF die meisten Zuschauer am Montagabend.

Der Thriller "Getrieben" mit Ulrike C. Tscharre und Petra Schmidt-Schaller in den Hauptrollen interessierte um 20.15 Uhr im Schnitt 6,19 Millionen Zuschauer und erreichte damit einen Marktanteil von 19,4 Prozent.

Dahinter landete die Doppelfolge von Günther Jauchs RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" mit 4,30 Millionen (13,9 Prozent) auf dem zweiten Platz. Es war keine gewöhnliche Ausgabe: In der Sendung überraschte ein Kandidat seine Freundin, die eigentlich als Telefonjoker auf eine Quizfrage wartete, mit einem Heiratsantrag.

Das Erste zeigte ab 21 Uhr Frank Plasbergs "hart aber fair"-Talk, der wegen seines Titels "Heimat Deutschland - nur für Deutsche oder offen für alle?" vor der Ausstrahlung eine Diskussionen auslöste. Die Sendung selbst stieß bei den Zuschauern auf keine außergewöhnliche Resonanz: Im Schnitt 2,31 Millionen (7,7 Prozent) schalteten ein. Die Doku "Heimatland - Oder die Frage, wer dazugehört", die davor lief, verfolgten lediglich 1,93 Millionen (6,0 Prozent). Die "Tagesschau" um 20 Uhr schauten allein im Ersten 5,03 Millionen (16,7 Prozent).

Die Sitcom "The Big Bang Theory" auf ProSieben erreichte durchschnittlich 2,55 Millionen Zuschauer (7,9 Prozent), die Wiederholung von "Inspector Barnaby: Der Würger von Ravens Wood" bei ZDFneo 1,81 Millionen (5,7 Prozent) und die Sat.1-Serie "Der Bulle und das Biest" 1,56 Millionen (4,8 Prozent). Nahezu gleichauf lagen RTL II mit der Soap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!", die 1,16 Millionen (3,7 Prozent) sahen, und Vox mit der Doku-Reihe "Wir sind klein und ihr seid alt" mit 1,13 Millionen (3,7 Prozent).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe