Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Florian Silbereisen: Neuer "Traumschiff"-Kapitän – das sagt er zur Kritik

Er ist der neue Kapitän  

Das sagt Florian Silbereisen zur "Traumschiff"-Kritik

19.12.2019, 11:13 Uhr | JaH, t-online.de

Florian Silbereisen: Neuer "Traumschiff"-Kapitän – das sagt er zur Kritik . "Das Traumschiff": Florian Silbereisen in seiner Rolle als Kapitän Max Parger.  (Quelle: dpa/Dirk Bartling/ZDF)

"Das Traumschiff": Florian Silbereisen in seiner Rolle als Kapitän Max Parger. (Quelle: Dirk Bartling/ZDF/dpa)

Am 26. Dezember übernimmt Florian Silbereisen zum ersten Mal das "Traumschiff"-Steuer. Kritik gab es für den Schlagerstar schon, bevor er überhaupt zum ersten Mal als Kapitän zu sehen war. Was er davon hält, verriet er jetzt.

Florian Silbereisen wagt sich in ein neues Abenteuer. Am 2. Weihnachtstag wird er zum ersten Mal in seiner neuen Rolle als Max Parger in "Das Traumschiff" zu sehen sein. Die Serie erfreut sich bei vielen Zuschauern großer Beliebtheit, die Erwartungen sind hoch. Kollegen und andere Kritiker zweifelten schon vorab, ob der 38-Jährige dieser Rolle gerecht werden könne. 

Silbereisen selbst macht sich keinen Druck mit Blick auf die eigene Karriere. "Ich war immer zufrieden mit dem, was ich hatte. Ich habe nie nach dem 'immer höher, immer weiter' gestrebt", berichtet Silbereisen im Interview der Deutschen Presse-Agentur. 

"Ich bin es gewohnt, ohne Vorschusslorbeeren an den Start zu gehen"

Auch auf die Kritik reagiert er gelassen: "Ich bin es ja schon gewohnt, ohne Vorschusslorbeeren an den Start zu gehen: Vor meiner ersten Samstagabendshow war das damals genauso. Einige Kollegen haben laut gezweifelt und ihre Auftritte abgesagt. Aber das hat sich erfreulicherweise nach und nach geändert." Die kritischen Stimmen zu seiner neuen Rolle scheinen ihn nicht sonderlich zu beunruhigen. 

Beruflich erfolgreich, und die Liebe?

Während es privat vor einem Jahr bei Florian Silbereisen weniger gut lief – die Beziehung zu Helene Fischer zerbrach nach rund zehn Jahren –, läuft es beruflich rund. Der Entertainer darf gerade für zwei große Projekte bei zwei Sendern arbeiten. Beim ZDF-"Traumschiff" und für die ARD bei "Das große Schlagerfest". Für Silbereisen sei das ein großer Vertrauensbeweis, wie er erklärt. 

Und wie steht es mittlerweile um die Liebe in seinem Leben? "Jetzt bin ich erst mal Single", verrät er. Sein Debüt auf dem "Traumschiff" hat er übrigens selbst noch nicht gesehen. Das will er am 2. Weihnachtstag mit der Familie tun.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal