Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: Silbereisens "Traumschiff"-Start schlägt den "Tatort"

Einschaltquoten  

Silbereisens "Traumschiff"-Start schlägt den "Tatort"

27.12.2019, 10:53 Uhr | dpa

Einschaltquoten: Silbereisens "Traumschiff"-Start schlägt den "Tatort". Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) muss die eingespielte Crew noch von sich überzeugen.

Der neue Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) muss die eingespielte Crew noch von sich überzeugen. Foto: Dirk Bartling/ZDF/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der ARD-"Tatort" und das ZDF-"Traumschiff" liegen am Abend des zweiten Weihnachtstages beim deutschen Fernsehzuschauer traditionell eng beieinander: Doch diesmal hatte das Zweite mit Florian Silbereisen als neuem Kapitän eindeutig die Nase vorn.

Die Premiere von Kapitän Max Parger sahen am Donnerstagabend im Schnitt 7,49 Millionen Menschen, was einem Marktanteil von 22,9 Prozent ab 20.15 Uhr für den Film "Das Traumschiff: Antigua" entsprach. Die anschließende "Kreuzfahrt ins Glück: Hochzeitsreise in die Normandie" sahen immerhin noch 5,02 Millionen (17,7 Prozent ab 21.45 Uhr).

Gegen Silbereisen hatte das Münchner Krimiduo Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) das Nachsehen: Den "Tatort: One Way Ticket" über den Mord an einem Entwicklungshelfer und sehr einsilbige Rentner schalteten im Ersten ab 20.15 Uhr 5,32 Millionen ein (16,3 Prozent).

In den letzten Jahren mit "Tatorten" aus Frankfurt, Weimar, München und Köln hatte immer der Krimi vor dem Kreuzfahrtmelodrama gelegen, manchmal recht knapp, doch waren es immer ein paar Hunderttausend Zuschauer mehr fürs Erste.

Die anderen Sender hatten am Donnerstagabend zur Primetime wenig Chancen gegen ARD und ZDF. RTL und "Wer wird Millionär? Das Familien-Special" mit Günther Jauch schalteten aber immerhin im Schnitt 3,33 Millionen ein (10,9 Prozent).

ProSieben zeigt als Free-TV-Premiere "King Arthur: Legend of the Sword" von Regisseur Guy Ritchie aus dem Jahr 2017. Unter anderem spielen Jude Law und David Beckham mit. Sehen wollten das 2,55 Millionen (8,1 Prozent).

Sat.1 zeigte den Animationsfilm "Vaiana" von 2016, den 2,35 Millionen einschalteten (7,3 Prozent). Kabel eins punktete mit der mehr als 30 Jahre alten Eddie-Murphy-Komödie "Der Prinz aus Zamunda", die 1,20 Millionen (3,8 Prozent) anguckten.

Vox holte mit dem Abba-Musicalfilm "Mamma Mia!" mit Meryl Streep und Pierce Brosnan 0,94 Millionen (2,9 Prozent) vor den Bildschirm. RTLzwei und den Fantasyfilm "Die Chroniken von Narnia - der König von Narnia" verfolgten 0,75 Millionen (2,4 Prozent).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal