Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Sing meinen Song": MoTrip spricht über abgetriebenes Kind

Emotionaler Moment  

"Sing meinen Song": MoTrip spricht über abgetriebenes Kind

27.05.2020, 11:34 Uhr | Seb, t-online.de

 (Quelle: RTL)
"Sing meinen Song": Emotionaler Moment für MoTrip

"Puren Schmerz" spürte Rapper MoTrip als Michael Patrick Kelly bei "Sing meinen Song" eine Version von "Embryo" anstimmte. MoTrip hatte darin einen schlimmen Moment verarbeitet. (Quelle: RTL)

"Purer Schmerz": Michael Patrick Kelly löst mit "Embryo" enorme Gefühle bei Rapper MoTrip aus, der in dem Song einen schwierigen Moment verarbeitet hat. (Quelle: RTL)


Bei "Sing meinen Song" wurde es am Dienstagabend emotional. Rapper MoTrip sprach offen an, dass seine Freundin einst ihr gemeinsames Kind abtrieb.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Künstler, deren Lied bei "Sing meinen Song" umgewandelt wird, zu Tränen gerührt sind. Doch Michael Patrick Kelly traf mit seiner Performance von MoTrips Track "Embryo" einen empfindlichen Punkt beim Rapper. Wie er preisgab, erwarteten seine Freundin Larissa und er im Teenie-Alter ein Kind. Die Szene sehen Sie oben im Video.

MoTrip spricht über seine Freundin

Vor Kellys Performance, welche Sie auch oben im Video sehen können, plauderten die beiden Musiker über MoTrips Freundin. Sie kennen sich schon lange, waren als Teenager zusammen, trennten sich für einige Jahre und fanden wieder zueinander. MoTrip: "Ich war offensichtlich noch nicht bereit dazu. Ich wollte sie unbedingt, aber ich war nicht in der Lage, sie zu halten und sie gut zu behandeln."

Als der ehemalige Sänger Kelly Family dann "Embryo" zum Besten gab, brachen bei MoTrip alle Dämme. Im Song heißt es: "Damals warst du noch ein Embryo, heute wärst du vier. Nur wegen mir bist du heute nicht mehr hier."

Ungewollte Schwangerschaft

Larissa wurde ungewollt schwanger, als der Rapper 19 Jahre alt war und noch zur Schule ging. Den Text erklärte der Originalinterpret des Songs so: "Ich glaube, der einzige Mensch, mit dem ich mich darüber direkt ausgetauscht habe, ist Larissa. Weil es auch mit ihr war. Es ist autobiografisch. Mehr kann ich dazu nicht sagen."

Michael Patrick Kelly fand diese Offenheit mehr als stark. "Abtreibung ist ein kontroverses Thema", sagte er. "Mo hat keine Angst davor, geht da rein und sagt: 'Das ist meine Story.'" Den Song machte Kelly jedoch noch krasser: Vor den Track legte er ein Intro, in dem ein Junge über eine Abtreibung spricht.

Verwendete Quellen:
  • "Sing meinen Song" vom 26. Mai 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal