Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Sisi-Serie: Diese Frau tritt für Netflix in Romy Schneiders Fußstapfen

Hauptdarstellerin für Sissi-Serie  

Sie tritt für Netflix in Romy Schneiders Fußstapfen

21.12.2020, 14:08 Uhr | dpa, mbo, t-online

Sisi-Serie: Diese Frau tritt für Netflix in Romy Schneiders Fußstapfen. Sisi und Franz: Devrim Lingnau und Philip Froissant.

Sisi und Franz: Devrim Lingnau und Philip Froissant. Foto: Mathias Bothor/Netflix/dpa. (Quelle: dpa)

Netflix verfilmt das Leben der österreichischen Kaiserin Sisi. Nun steht fest, welche Schauspielerin in die Rolle schlüpfen wird, die Romy Schneider einst zum Weltruhm brachte. 

Die sechsteilige Streamingserie über Elisabeth von Österreich-Ungarn – auch als Sisi oder fälschlich Sissi bekannt – hat den Arbeitstitel "The Empress". Nun teilte Netflix der Deutschen Presse-Agentur mit, dass Jungschauspielerin Devrim Lingnau die Hauptrolle darin übernehmen wird.

Zuschauerinnen und Zuschauer könnten die 1998 geborene Schauspielerin unter anderem aus dem Kinodrama "Auerhaus" von 2019 und durch Gastauftritte in Krimireihen wie "Unter Verdacht" oder "Der Kriminalist" kennen. Die zweite Hauptrolle in der Sisi-Serie, nämlich die von Kaiser Franz Joseph I., übernimmt der 26 Jahre alte Philip Froissant. Er ist demnächst schon im Netflix-Thriller "Schwarze Insel" zu sehen.

Netflix erklärte über die Sisi-Story: "Es ist die große Liebesgeschichte zwischen Elisabeth und Franz, die im Mittelpunkt der Erzählung steht. Elisabeth wird erzählt als junge Frau, die ihrer Zeit voraus war und gegen die starren Regeln des 19. Jahrhunderts und des Hofes rebellierte."

Wohl zu sehen im Frühjahr 2022

Die Serie soll sich auf die ersten Monate nach Sisis Ankunft am Wiener Hof konzentrieren. Entsprechende Pläne von Netflix waren im April erstmals bekannt geworden. Zu Besetzung und weiteren Details gab es damals noch keine näheren Infos.

Die Dreharbeiten der Produktionsfirma Sommerhaus sollen im Frühjahr 2021 beginnen. Bei Netflix an den Start geht der Sechsteiler voraussichtlich genau ein Jahr später. Also im Frühling 2022. 

Das Leben von Elisabeth von Österreich-Ungarn (1837-1898) wurde bereits mehrfach verfilmt. Am bekanntesten ist die Spielfilmtrilogie mit Romy Schneider und Karlheinz Böhm aus den Fünfzigerjahren.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal