Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp: In diesem Haus wohnen die Kandidaten der Dschungelshow

Bretterbude statt Buschcamp  

So wohnen die Kandidaten der Dschungel-Ersatzshow

17.01.2021, 17:02 Uhr | jdo, t-online

 (Quelle: RTL)
Dschungelcamp: So wohnen die Kandidaten

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sieht in diesem Jahr etwas anders aus. Statt im australischen Dschungel leben die Kandidaten in einem Fernsehstudio. Bequem sind sie dort aber nicht untergebracht. (Quelle: RTL)

Ein winziges Haus für drei Personen: So sind die Kandidaten der Dschungel-Ersatzshow untergebracht. (Quelle: RTL)


Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Dschungelcamp nicht in Australien, sondern als Ersatzshow in Köln gedreht. Und zwar in einem kleinen Holzhaus. Gemütlich wird es für die Kandidaten aber trotzdem nicht. 

Heute um 22:15 Uhr geht es los: bei RTL startet das Dschungelcamp-Ersatzprogramm "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Zwölf Kandidaten werden in 15 Livesendungen um das "goldene Ticket" kämpfen, damit einer von ihnen im nächsten Jahr in den richtigen Dschungel ziehen kann. Lesen Sie hier, welche Promis bei der Ersatzshow dabei sind.

Kandidaten teilen sich 18 Quadratmeter

Statt im australischen Busch müssen sie sich dafür Prüfungen im Kölner Studio stellen – und auch dort wohnen. Wie der Sender bekannt gab, werden jeweils drei Kandidaten für drei Tage im sogenannten "Tiny House", einem Minihaus, zusammenleben. Werfen Sie in der Fotoshow einen Blick ins Innere des Hauses.

Auch wenn die Bewohner zumindest ein Dach über dem Kopf haben, wird es eng: Nur 18 Quadratmeter stehen den Dschungelanwärtern zur Verfügung. Auch die Schlafplätze sind begrenzt. So gibt es für drei Leute nur ein Bett und eine Hängematte. Wer wo schläft, müssen sie unter sich ausmachen. Im Video oben oder hier bekommen Sie einen Einblick in das kleine Häuschen.

Toilettenspülung mit Sägespänen

Viel Privatsphäre werden sie in dem "Tiny House" sowieso nicht haben. Dusche und Toilette sind nur durch einen dünnen Vorhang vom Wohnbereich getrennt. Fließendes Wasser ist Mangelware. Zum Abspülen müssen Sägespäne reichen.

Eine Küchenzeile mit der nötigsten Ausstattung ist zwar vorhanden, doch auch in der Ersatzshow werden die Essensrationen streng eingeteilt. Anders als im Dschungel wird das Menü wohl nicht überwiegend aus Reis und Bohnen bestehen, sondern aus Konserven mit bisher unbekanntem Inhalt und trockenem Brot.

Auch sonst bleibt den Kandidaten jeglicher Luxus versagt, sämtliche persönliche Artikel müssen vorher abgegeben werden. Obwohl es nicht der australische Busch ist, könnte es also auch in Köln-Hürth ungemütlich werden.

Verwendete Quellen:
  • RTL-Pressemeldung vom 14. Januar 2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal