Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Tina Hassel: ARD-Journalistin bewirbt sich um Posten als ZDF-Intendantin

Tina Hassel gegen Himmler  

ARD-Journalistin will ZDF-Intendantin werden

04.06.2021, 13:25 Uhr | mbo, t-online

Tina Hassel: ARD-Journalistin bewirbt sich um Posten als ZDF-Intendantin. Tina Hassel: Die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios stellt sich für das Amt der ZDF-Intendantin zur Verfügung. (Quelle: IMAGO / Metodi Popow)

Tina Hassel: Die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios stellt sich für das Amt der ZDF-Intendantin zur Verfügung. (Quelle: IMAGO / Metodi Popow)

Nach zehn Jahren an der Spitze des ZDF steht Thomas Bellut nicht für eine dritte Amtszeit als Intendant zur Verfügung. Nun gibt der Mainzer Sender bekannt, wer sich um den Posten bewirbt.

Für die Nachfolge von Thomas Bellut als ZDF-Intendant gibt es zwei Bewerbungen. Die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin, Tina Hassel, und ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler stellen sich dem Fernsehrat zur Wahl, wie das ZDF am Freitag in Mainz mitteilte. Die 57-jährige Tina Hassel könnte also die erste Intendantin des Senders werden.

Norbert Himmler folgte Thomas Bellut schon als Programmdirektor beim ZDF nach, nun würde das Intendantenamt quasi den nächsten Schritt bedeuten. Der 50-Jährige hat vieles bei dem Sender bewirkt, ihn auch beim jüngeren Publikum mit nach vorne gebracht. Dass nun Tina Hassel gegen ihn antreten wird, hat die "SZ" bereits vor einigen Tagen berichtet. Sie soll vom politisch "roten Freundeskreis" im Fernsehrat ins Rennen geschickt worden sein, hieß es da. Dass sie sich um das Amt bewirbt, ist nun Gewissheit. 

Termin der Wahl steht noch nicht sicher fest

Am 15. Juni will das erweiterte Präsidium sowohl Hassel als auch Himmler einladen und entscheiden, ob die Wahl wegen der Corona-Pandemie wie geplant am 2. Juli stattfinden kann. Voraussetzung dafür wäre eine Präsenzsitzung des Fernsehrats, aufgrund der aktuell niedrigen Inzidenzen dürfte aber durchaus die Möglichkeit bestehen.

Bellut scheidet zum 15. März 2022 aus. Er steht seit März 2012 an der ZDF-Spitze. Im März 2021 kündigte der 66-Jährige an, sich nicht um eine dritte Amtszeit zu bewerben. Der Intendant oder die Intendantin wird vom Fernsehrat für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: