Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten - TV-Quoten: ARD-Serien vor Roland-Kaiser-Doku

Einschaltquoten  

TV-Quoten: ARD-Serien vor Roland-Kaiser-Doku

08.12.2021, 11:40 Uhr | dpa

Einschaltquoten - TV-Quoten: ARD-Serien vor Roland-Kaiser-Doku. Roland Kaiser singt beim "Schlagerbooom 2021 – Alles funkelt! Alles glitzert!".

Roland Kaiser singt beim "Schlagerbooom 2021 – Alles funkelt! Alles glitzert!". Foto: Malte Krudewig/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Serien des Ersten haben am Dienstagabend mal wieder abgeräumt.

"Die Heiland - Wir sind Anwalt" kam ab 20.15 Uhr im Schnitt auf 4,66 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (was 15,8 Prozent Marktanteil entsprach), danach stieg die Zuschauerzahl bei "In aller Freundschaft" noch auf 4,79 Millionen (16,9 Prozent).

Das ZDF-Porträt "Mensch Roland Kaiser!" erreichte 2,92 Millionen (9,9 Prozent). Mit dem RTL-Reportagemagazin "stern TV Spezial: So teuer ist Deutschland" verbrachten 1,97 Millionen (7,8 Prozent) den Abend.

ZDFneo hatte den Krimi "Die Toten vom Bodensee: Die vierte Frau" im Programm, 1,71 Millionen (5,9 Prozent) saßen vor dem Bildschirm. Die ProSieben-Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" verfolgten 1,42 Millionen (5,6 Prozent). Die Sat.1-Reportage "110 Notruf Autobahn! Mit Härte & Humor" erzielte 1,31 Millionen (4,6 Prozent).

Vox strahlte die Dokusoap "Hot oder Schrott - Die Allestester" aus und lockte damit 1,01 Millionen (3,6 Prozent) an. Beim US-Liebesfilm "Während du schliefst" mit Sandra Bullock auf Kabel eins waren 920.000 Leute (3,3 Prozent) dabei. Die Reality-Doku "Hartz und herzlich" auf RTLzwei hatte 650.000 Zuschauer (2,3 Prozent).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: