• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Tatort
  • "Tatort" aus Berlin: Lohnt sich der letzte ARD-Krimi mit Meret Becker?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoWo der G7-Gipfel stattfindet – und warumSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextCorona erhöht Risiko fĂŒr HirninfarktSymbolbild fĂŒr einen TextHertha wĂ€hlt Ex-Ultra zum PrĂ€sidentenSymbolbild fĂŒr einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild fĂŒr einen TextMindestens 20 Tote in Bar in SĂŒdafrikaSymbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild fĂŒr ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild fĂŒr einen TextPolizei rĂ€umt Berliner Park nach ÜberfĂ€llenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Lohnt sich der letzte "Tatort" mit Meret Becker?

Von spot on news
Aktualisiert am 22.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Meret Becker und Mark Waschke: Ein letztes Mal ermitteln Nuna Rubin und Robert Karow gemeinsam.
Meret Becker und Mark Waschke: Ein letztes Mal ermitteln Nuna Rubin und Robert Karow gemeinsam. (Quelle: rbb/ARD/Hans Joachim Pfeiffer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum letzten Mal geht Meret Becker als Kommissarin Nina Rubin im "Tatort" auf Verbrecherjagd. Darin versucht sie, eine junge Frau aus den FĂ€ngen der Mafia zu befreien – und muss dabei ihren Partner Karow raushalten. Lohnt sich das Einschalten?

Nach ĂŒber sieben Jahren heißt es Abschiednehmen: Meret Becker hĂ€ngt ihre Rolle der Nina Rubin an den Nagel. Im Berliner "Tatort: Das MĂ€dchen, das allein nach Haus' geht", der heute Abend um 20.15 Uhr im TV lĂ€uft, tritt die taffe Kommissarin zum letzten Mal ihren Dienst an – und bekommt es mit einem gefĂ€hrlichen Gegner zu tun.


Die "Tatort"-Teams im Überblick

SaarbrĂŒcken: Hauptkommissare Adam SchĂŒrk (gespielt von Daniel StrĂ€ĂŸer) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) ermitteln zusammen seit 2019. Seit 2022 machen Hauptkommissare Esther Baumann (Brigitte Urhausen) und Pia Heinrich (Ines Marie Westernströer) das Team komplett.
MĂŒnchen: Hauptkommissare Ivo Batic (gespielt von Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) lösen die FĂ€lle seit 1991. Seit 2014 werden sie zusĂ€tzlich von Kommissar Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) unterstĂŒtzt.
+20

Im neuen Fall wird nicht nur ihr Können als Polizistin auf die Probe gestellt, sondern auch ihre Beziehung zu Kollege Robert Karow (gespielt von Mark Waschke). Denn sie muss ihren Partner im Dunkeln lassen, was bei beiden fĂŒr GefĂŒhlschaos sorgt.

Darum geht's im "Tatort" aus Berlin

Eine mĂ€nnliche Leiche ohne Kopf wird aus der Spree gefischt. Die IdentitĂ€t des Opfers ist nur schwer zu ermitteln. Kurz darauf wird Kommissarin Nina Rubin von einer jungen Frau verfolgt. Julie Bolschakow (Bella Dayne) erzĂ€hlt ihr, dass sie einen Mord beobachtet hat und bittet Nina Rubin nun darum, sie unter polizeilichen Schutz zu stellen. Den Toten aus der Spree kannte Julie Bolschakow und erklĂ€rt, dass ihr Mann Yasha (Oleg Tikhomirov) ein fĂŒhrendes Mitglied der russischen Mafia in Berlin ist.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in BrĂŒssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen fĂŒr die BĂŒrger als Entlastung.


Daraufhin beschließt Nina Rubin, der Frau zu helfen und bespricht das weitere Vorgehen mit der Kriminaldirektorin (Nadeshda Brennicke). Diese möchte Julie Bolschakow in das Zeugenschutzprogramm aufnehmen, wenn sie belastendes Beweismaterial gegen ihren Mann auftreiben kann. Fortan befindet sich Nina Rubin in einem Dilemma, da sie Robert Karow nicht einweihen darf, um die junge Frau nicht zu gefĂ€hrden.

Meret Becker und Mark Waschke: Das Ermittlerduo aus Berlin wird es so nicht mehr geben.
Meret Becker und Mark Waschke: Das Ermittlerduo aus Berlin wird es so nicht mehr geben. (Quelle: rbb/ARD/Hans Joachim Pfeiffer)

Robert Karow ermittelt weiterhin im Fall der Spree-Leiche, merkt aber, dass seine Kollegin ihm irgendetwas verheimlicht. Da Vertrauen zwischen den beiden schon immer ein heikles Thema war, ist Robert Karow von Nina Rubins Verhalten enttĂ€uscht – vor allem, da sie sich auch privat nĂ€hergekommen sind. Wird es Nina Rubin trotz aller WiderstĂ€nde gelingen, die junge Frau aus den FĂ€ngen der Mafia zu befreien?

Lohnt sich das Einschalten?

Absolut! Nicht nur, weil es der 15. und damit letzte Fall von Meret Becker ist. Die Geschichte spielt im Berliner Mafia-Milieu und ist durchweg spannend erzĂ€hlt. Schön ist der Umstand, dass zwei Frauen in den Mittelpunkt gestellt werden: Nina Rubin und Julie Bolschakow, die von ihrer kriminellen Familie flĂŒchten möchte. Die kleinen, geheimen Treffen zwischen den beiden sind dabei großartig inszeniert. Die Frauen kennen sich nicht, dennoch umgibt sie von Anfang an eine Vertrautheit. Doch selbst in kurzen, ausgelassenen Momenten hĂ€ngt eine dunkle Wolke ĂŒber der Szenerie. Beide lĂ€cheln und doch spricht Trauer aus beider Augen.

Die GeheimniskrĂ€merei von Nina Rubin wirkt sich natĂŒrlich auch auf ihre Beziehung mit Robert Karow aus. Jahrelang sind die beiden sehr schroff miteinander umgegangen, erst in den letzten FĂ€llen sind sie sich immer nĂ€hergekommen – was in "Das MĂ€dchen, das allein nach Haus' geht" thematisiert wird. Doch nun fallen die beiden in alte Muster zurĂŒck, stehen sich misstrauisch gegenĂŒber – erst zum Schluss stĂŒrzen die Mauern ein. Dem 45-jĂ€hrigen Regisseur Ngo The Chau war es wichtig, "einen Showdown zu kreieren, der unmissverstĂ€ndlich klarmacht, dass sie einander hatten und liebten, ohne fĂŒreinander bestimmt gewesen zu sein", wie er im GesprĂ€ch mit der ARD erklĂ€rt.

Meret Becker: Ein letztes Mal ermittelt sie in ihrer Rolle als Nina Rubin.
Meret Becker: Ein letztes Mal ermittelt sie in ihrer Rolle als Nina Rubin. (Quelle: rbb/ARD/Hans Joachim Pfeiffer)

Neben den beiden Kommissaren brillieren auch die Nebendarsteller in diesem Fall. Allen voran Bella Dayne, die in ihrer Rolle der eingeschĂŒchterten Mafia-Ehefrau Julie Bolschakow vollkommen aufgeht. Großartig harmoniert die Schauspielerin mit Meret Becker und es macht Spaß, den beiden Frauen zuzusehen – auch wenn die Geschichte durchaus brutale Momente enthĂ€lt. Besonders eine Szene ist, vor allem fĂŒr Zuschauerinnen, kaum zu ertragen.

Der Schluss hĂ€lt eine Extraportion Drama und Spannung bereit. Die Macher verabschieden Meret Becker mit einem großen Knall. Fans des Berliner "Tatortes" sollten definitiv TaschentĂŒcher bereithalten. Insgesamt ist es ein wĂŒrdiger Abgang einer Kommissarin, die sich ĂŒber sieben Jahre lang in die Herzen vieler Menschen gespielt hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MafiaTatort
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website