• Home
  • Auto
  • Verkehr: Wie beeinflusst die Musik im Auto meinen Fahrstil?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextSchĂŒsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild fĂŒr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild fĂŒr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextTödlicher Badeunfall in KölnSymbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Wie beeinflusst die Musik im Auto meinen Fahrstil?

Von dpa
Aktualisiert am 21.08.2018Lesedauer: 2 Min.
Musik beeinflusst unsere Stimmung.
Musik beeinflusst unsere Stimmung. Beim Autofahren kann das sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben. (Quelle: Christin Klose./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stuttgart (dpa/tmn) - Im Auto hören wir doppelt so oft Musik wie zu Hause. Schlager, Pop, Rock, Jazz oder Klassik können dabei durchaus positiv auf die Stimmung des Fahrers wirken, erlĂ€utert die PrĂŒforganisation Dekra mit Verweis auf internationale Studien.

Aber lenkt die Musik nicht vom Geschehen auf der Straße ab und gefĂ€hrdet so die Verkehrssicherheit? "Das kommt ganz auf die momentane Stimmung und den emotionalen Bezug zur gehörten Musik an", sagt Dekra-Verkehrspsychologe Thomas Wagner.

Kritische Einflusskriterien seien vor allem Rhythmus, LautstĂ€rke und Tempo der Musik. "Hardrock zum Beispiel erhöht die mentale Belastung, was sich an einer reduzierten HerzratenvariabilitĂ€t ablesen lĂ€sst", sagt der Psychologe. Der Herzschlag verstetigt sich, wird also gleichförmiger, da sich der Organismus der Anspannungssituation anpasst. Das ist ein biologischer Indikator fĂŒr Belastungsprozesse, die sich im Körper abspielen. Damit lĂ€sst sich "messen", dass die Musik mentale Ressourcen beansprucht - was der Fahraufgabe nicht zutrĂ€glich ist und etwa Spurwechsel, Überholen oder Vorfahrtssituationen negativ beeinflussen kann.

Auch wer im Auto seine Lieblingsmusik hört und darauf emotional stark reagiert, kann zur Gefahr fĂŒr die Verkehrssicherheit werden. "Die Musik hebt zwar - vergleichbar mit einem niedrigen Alkohol- oder Drogengenuss - die Stimmung an, reduziert aber gleichzeitig die Gewissenhaftigkeit beim Fahren", warnt Wagner.

Außerdem erhöhe sich beim Hören der Lieblingsmusik der Ablenkungsgrad, wenn man dabei die Gedanken schweifen lĂ€sst und bei "GĂ€nsehautmusik" an emotionale Erlebnisse im Zusammenhang mit dem jeweiligen StĂŒck denkt. "Dadurch sind die Aufmerksamkeitsressourcen stark gebunden, und es steht weniger mentale KapazitĂ€t fĂŒr die Fahraufgabe im Straßenverkehr zur VerfĂŒgung", erlĂ€utert der Experte.

Daher sein Tipp: Die Lieblings-CD könne schlechte Laune und Aggressionsneigungen vertreiben. Aber nur in Verbindung mit einer Übung, die man Gedankenstopp nennt: "Dabei verbietet man sich durch das Vorstellen eines Stoppschildes, das man innerlich bewusst vor die negativen Gedanken schiebt, das fortwĂ€hrende Denken an dieses Ärgernis." Dann sollte man aus dem Auto aussteigen, "ordentlich durchschnaufen, ein wenig herumlaufen, die Gedanken neu ordnen, die Lieblings-CD einlegen und weiterfahren", so der Dekra-Experte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rechts ĂŒberholen auf der Autobahn – dann ist es erlaubt
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂŒhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website