Sie sind hier: Home > Auto >

Modellpflege bei Jaguar: E-Pace kommt als Teilzeitstromer

Modellpflege bei Jaguar  

E-Pace kommt als Teilzeitstromer

16.06.2021, 13:44 Uhr | dpa

Modellpflege bei Jaguar: E-Pace kommt als Teilzeitstromer. Katze an der Leine: Den modellgepflegten E-Pace liefert Jaguar nun auch als Variante mit Plug-in-Technik zum Aufladen an der Steckdose aus.

Katze an der Leine: Den modellgepflegten E-Pace liefert Jaguar nun auch als Variante mit Plug-in-Technik zum Aufladen an der Steckdose aus. Foto: Gudrun Muschalla/Jaguar/Land Rover/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Kronberg (dpa/tmn) - Jaguar beginnt in diesen Tagen mit der Auslieferung des Überarbeiteten E-Pace. Dazu gehört erstmals bei dem Modell eine Variante mit Plug-in-Technik. So fährt das kleine SUV zumindest auf Kurzstrecken rein elektrisch. Bis 2025 will der Hersteller auf rein elektrische Fahrzeuge umstellen.

Der Plug-in basiert auf einem Dreizylinder-Benziner, dem eine E-Maschine an der Hinterachse zur Seite steht. Sie wird gespeist aus einem Akku, der genügend Strom für bis zu 55 Kilometer reine E-Fahrt liefern soll, teilt Jaguar mit. Die Systemleistung liegt bei 227 kW/309 PS und der Normverbrauch bei 2,0 Liter (43 g/km CO2). Abgesehen vom rein elektrischen I-Pace wird der E-Pace so zum bislang sparsamsten Jaguar.

Auch Benziner und Diesel sind im Angebot

Wem die mindestens 49 025 Euro für den Teilzeitstromer zu viel sind, der bekommt den neuen Dreizylinder mit dann 118 kW/160 PS für Preise ab 39 773 Euro auch als Mild-Hybrid und muss dann mit Normwerten ab 6,8 Litern (ab 154 g/km) rechnen.

Witer im Programm hat Jaguar den 2,0-Liter-Diesel mit 120 kW/163 PS im Einstiegsmodell für 38 740 Euro oder 150 kW/204 PS in den stärkeren Varianten sowie den ebenfalls 2,0 Liter großen Benziner. Er wird mit wahlweise 147 kW/200 PS oder 184 kW/249 PS angeboten.

Neben den neuen Motoren hat Jaguar auch ein neues Infotainment-System eingebaut und das Design an Front und Heck retuschiert. Tiefergreifende Änderungen haben sie die Briten aber verkniffen. Denn wenn sie es ernst meinen mit der Umstellung auf reine E-Modelle, ist für den E-Pace spätestens 2025 Schluss.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: