HomeAutoNeuvorstellungen & FahrberichteAutomessen

Purer Luxus beim Caravan-Salon: Dieses Wohnmobil kostet 600.000 Euro!


Dieses Wohnmobil kostet über 600.000 Euro

Michael Lennartz/SP-X

Aktualisiert am 09.09.2020Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Grand Empire: Das Wohnmobil ist ein regelrechter Riese.
Grand Empire: Das Wohnmobil ist ein regelrechter Riese. (Quelle: Morelo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPrigoschin gibt Wagner-Gründung zuSymbolbild für einen TextSelenskyj: Weitere Massengräber entdecktSymbolbild für einen TextBundesliga: Nachfolger von Klubboss fixSymbolbild für ein VideoTote und Zerstörung nach SupertaifunSymbolbild für einen TextSurfprofi stirbt nach KneipenschlägereiSymbolbild für einen TextAmazon kündigt weiteren Prime Day anSymbolbild für einen TextSöders Tochter feiert LaufstegdebütSymbolbild für einen TextMann bepinkelt OktoberfestbesucherSymbolbild für einen Text"Witzfigur": Netz reagiert auf HoeneßSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextFrau von eigenem Auto erdrücktSymbolbild für einen Watson TeaserBVB: Ablöse für Top-Star sinkt bei VerkaufSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Morelo bringt zum zehnjährigen Firmenjubiläum ein neues Flaggschiff an den Start. Auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon feiert der Hersteller die Weltpremiere des Grand Empire – und durchbricht die 600.000-Euro-Marke.

Die Knaus-Tabbert-Gruppe wirbt auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf damit, eine breite Angebotspalette mit einem Preisspektrum von 11.000 bis 635.000 Euro anzubieten. Tatsächlich über 600.000 Euro?


Grand Empire: Diese Ausstattung hat das Luxus-Wohnmobil

Die Knaus-Tabbert-Tochter Morelo bringt zu ihrem zehnjährigen Firmenjubiläum ein neues Flaggschiff an den Start.
Mit dem neuen Wohnriesen durchbricht Morelo die 600.000-Euro-Marke.
+7

Ja, denn Morelo, der Luxus-Reisemobilhersteller aus dem oberfränkischen Schlüsselfeld, ist längst ein Teil des traditionsreichen Konzerns im tiefsten Bayerischen Wald. Aber selbst Morelo betritt mit dem mächtigen Grand Empire als neuem Flaggschiff seiner exklusiven Flotte Neuland – auch in puncto Preisdimensionen.

Slide-out für Wohnbereich und Küche

Der Grand Empire ist ein regelrechter Riese. Er ragt fast vier Meter in die Höhe, und die vier unterschiedlichen Varianten sind zwischen 10,45 und 11,40 Meter lang. Der imposante Wappengrill und die noch gewaltigere Frontscheibe unterstreichen die hünenhafte Erscheinung des "großen Reichs" im typischen Liner-Design des Unternehmens, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Und wem die Bewegungsfreiheit selbst auf 2,55 Meter Breite zu eng werden sollte, der kann für weitere 35.000 Euro noch einen Slide-out für Wohnbereich und Küche dazu bestellen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Dass der Lkw-Führerschein hier Voraussetzung ist, versteht sich von selbst. Es handelt sich schließlich um einen veritablen 18-Tonner. Morelo verwendet hier zum ersten Mal das großrahmige Lkw-Chassis des Mercedes Actros 1853, und das sorgt mit 12,7 Litern Hubraum, 531 PS und 2.400 Nm Drehmoment für ordentlich Schub.

Wohnriese mit XXL-Dimensionen

Mit dem Active Drive Assistenten an Bord vermag der Actros auf dem autonomen Level 2 zu fahren. Das heißt, dass der Tempomat auch immer für den richtigen Abstand zum Vordermann sorgt, eine elektrohydraulische Lenkung den dicken Brummer stets in der Spur hält und der Fahrer sich im Stau auf die Stop-and-Go-Funktion verlassen kann. Verkehrszeichenerkennung, Abbiege- und Notbremsassistent gehören ebenfalls dazu.

Groß ist alles an diesem Fahrzeug. 410 Liter fasst der Frischwasser-, 280 Liter der Abwassertank und auch der Fäkaltank hat XXL-Dimension. Einmal Volltanken kostet deutlich über 500 Euro, weil aus dem 500-Liter-Dieseltank auch das Aggregat und die Heizung gespeist werden und statt eines Boilers ein Plattenwärmetauscher an Bord ist, der wie ein Durchlauferhitzer permanent warmes Wasser bereitet.

Der Grand Empire ist nämlich vollkommen gasfrei. Gekocht wird auf einem Induktionsfeld, der Kühlschrank läuft ebenso auf 230 Volt wie der Heißluft-Backofen oder der Geschirrspüler, allesamt Siemens-Haushaltsgeräte. Solarpaneele auf dem Dach, das Dieselaggregat und vier große Lithium-Bordbatterien stellen eine autarke, leistungsstarke Stromversorgung sicher.

Außergewöhnlicher Wohnkomfort

Außergewöhnlich ist auch der Wohnkomfort mit ergonomischen Lounge-Sesseln, die per Knopfdruck individuell einstellbar sind, einem ausfahrbaren 40-Zoll-Smart-TV sowie einem zweiten Flachbild-Fernseher im Schlafzimmer oder den Soundanlagen mit insgesamt zwölf Lautsprechern, die sich im Wohn- und Schlafraum getrennt regeln und unterschiedlich betreiben lassen. Das breite Doppelbett bietet beste Voraussetzungen für geruhsamen Schlaf. Im Sanitärbereich des Raumbades gibt es eine geräumige Rainshower-Dusche und eine Keramik-Toilette.

Und als Krönung kann in der Heckgarage der eigene Pkw mit auf die Reise genommen werden, sofern er nicht größer als ein Mini ist. Die kleinste Ausführung des Grand Empire mit 10,45 Meter Länge kostet 600.000 Euro und hat eine Hubstützenanlage, eine Sat-Anlage und sechs Solarpaneele serienmäßig an Bord. Am oberen Ende der Preisskala rangiert mit mindestens 635.000 Euro der 11,40 Meter lange Wohnriese. Da die individuellen Wünsche so weit wie möglich erfüllt werden, dürfte sich der endgültige Preis in der Regel schließlich auf deutlich höherem Niveau einpendeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website