• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • Hyundai Bayon: Was hat das neue Kleinwagen-SUV zu bieten?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe im Gazastreifen angekündigtSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextHollywoodstar Clu Gulager ist totSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Hyundai bringt weiteres SUV auf den Markt

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 02.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Noch ein SUV: Neben Kona, Tucson und Santa Fe bringen die Koreaner jetzt den Bayon in Stellung.
Noch ein SUV: Neben Kona, Tucson und Santa Fe bringen die Koreaner jetzt den Bayon in Stellung. (Quelle: Dennis Gedaschke/Hyundai/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die SUV-Palette des Autobauers Hyundai wächst munter weiter. Als nächste Neuheit rollen die Südkoreaner demnächst den Bayon auf die Straße. Was ist für das neue Modell geplant?

Neben Kona, Tucson und Santa Fe bringen die Koreaner jetzt den Bayon in Stellung. Mit einer Länge von knapp 4,20 Metern soll er noch in diesem Frühjahr gegen Autos wie den Opel Mokka oder den VW T-Cross antreten, teilt der Hersteller mit. Preise wurden noch nicht genannt, doch soll der Wagen nach Informationen aus Unternehmenskreisen mit deutlich unter 20.000 Euro starten.


Die wichtigsten Premieren 2021

BMW iX: Nach dem i3 ist er das nächste reine E-SUV der Bayern.
Skodas Enyaq: Er ist das erste reine E-Auto der VW-Tochter.
+19

Genügend Platz auf kompaktem Raum

Zwar bekommt der Bayon dafür einen vergleichsweise rustikalen Auftritt mit mehr Bodenfreiheit, bietet als Ableger des i20 aber anders als der ähnlich dimensionierte Kona keinen Allradantrieb. Dabei soll ein Radstand von 2,58 Metern für genügend Platz auf allen Plätzen sorgen und ein Kofferraumvolumen von 411 Litern die Alltagstauglichkeit garantieren, so der Hersteller.

Für einen Kleinwagen eher ungewöhnlich, gehen die Koreaner bei Ausstattung und Antrieb in die Vollen: So gibt es – zum Teil gegen Aufpreis – sogar eine automatische Abstandsregelung und eine aktive Unterstützung bei der Spurführung. Außerdem montiert Hyundai einen großen Touchscreen mit der neuesten Generation der Telematik-Software Bluelink.

Drei Benziner stehen parat

Unter der Haube gibt es drei Benziner mit 62 kW/84 PS, 74 kW/100 PS oder 81 kW/110 PS, von denen der mittlere optional und der stärkste serienmäßig mit Mild-Hybrid-Technik auf 48-Volt-Basis ausgestattet ist. Geschaltet wird laut Hyundai von Hand oder automatisch mit einer siebenstufigen Doppelkupplung. Angaben zu Verbrauch und Fahrleistungen hat Hyundai noch nicht gemacht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Droht dem VW Golf das Aus?
Von Christopher Clausen
Hyundai MotorOpelVW
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website