Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Halteverbot: Was hier erlaubt ist – und was nicht

  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Halteverbot: Ist hier das Parken oder Halten erlaubt oder verboten?
Halteverbot: Ist hier das Parken oder Halten erlaubt oder verboten? (Quelle: photohomepage/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Das Halteverbot: Eigentlich heißt es Haltverbot. Viel wichtiger ist aber, was es bedeutet, wann es gilt – und welche Folgen ein Verstoß hat.

Das Wichtigste im Überblick


Halteverbotsschilder mit einem oder zwei Strichen, mit einem oder zwei Pfeilen: So verschieden wie ihr Aussehen ist auch ihre Bedeutung, die man im Laufe eines Autofahrerlebens schon mal vergessen kann. Was genau bedeuten die einzelnen Schilder, was erlauben und verbieten sie?


Halteverbotsschilder und ihre Bedeutung

EingeschrÀnktes Halteverbot: Das Halteverbot gilt im ganzen Bereich, kurzes Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil nach rechts von der Fahrbahn weisen: Ende des verbotenen Bereichs; kurzes Halten ist erlaubt.
+7

Halten Sie noch oder parken Sie schon?

Halten ist nicht Parken. Wo das eine erlaubt ist, kann das andere gleichzeitig verboten sein. Deshalb ist es wichtig, den Unterschied zu kennen – und auch die entsprechenden Verkehrsschilder.

Wie lange kann man im Halteverbot stehen?

Als Halten gilt es, wenn man die Fahrt auf der Fahrbahn oder einem Seitenstreifen gewollt unterbricht. Halten darf man ĂŒberall, wo es kein entsprechendes Schild verbietet. Ein Stau oder eine rote Ampel ist natĂŒrlich keine gewollte Unterbrechung – anders als etwa der kurze Stopp am Bankautomaten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


Info: Wenn man lĂ€nger als drei Minuten anhĂ€lt und das Fahrzeug verlĂ€sst, wird aus dem Halten ein Parken. Nur wenn man das Fahrzeug in Sichtweite behĂ€lt, bleibt der Stopp auch dann ein Halten – allerdings endet auch hier die Toleranz in der Regel nach maximal zehn Minuten.

Wo gilt generell ein Halteverbot?

Von entsprechenden Schildern abgesehen gilt ein Halteverbot generell in folgenden Verkehrssituationen:

  • an engen und unĂŒbersichtlichen Straßenstellen
  • im Bereich scharfer Kurven
  • auf EinfĂ€delungs- und AusfĂ€delungsstreifen
  • auf BahnĂŒbergĂ€ngen
  • vor und in amtlich gekennzeichneten Feuerwehrzufahrten
  • auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen und deren Seitenstreifen
  • auf Fahrbahnen mit Dauerlichtzeichen (leuchten unverĂ€ndert – im Gegensatz zur Ampel)

Außerdem dĂŒrfen Sie nicht im Kreisverkehr und an einem Taxistand halten.

Halteverbotsschilder: Das bedeuten sie

ErgÀnzt werden die Regelungen durch Halteverbotsschilder. Sie alle sehen sich sehr Àhnlich, haben aber unterschiedliche Bedeutungen. Am wichtigsten sind diese zwei Schilder: Zeichen 283 (absolutes Halteverbot) und Zeichen 286 (eingeschrÀnktes Halteverbot). Aber was genau ist der Unterschied zwischen beiden?

Was bedeuten Zusatzzeichen unter dem Verkehrsschild?

Verschiedene Zusatzzeichen unterhalb des Schilds können das Verbot teilweise aufheben – etwa fĂŒr bestimmte Gruppen oder ZeitrĂ€ume. Beispielsweise kann das ergĂ€nzende Schild Anwohnern erlauben, innerhalb der Verbotszone zu halten oder gar zu parken. Dann ist es natĂŒrlich wichtig, die nötige Genehmigung gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe zu legen.

Wenn ein Halteverbot nur fĂŒr einen befristeten Zeitraum gilt (etwa wĂ€hrend Bauarbeiten oder eines Umzugs), finden Sie ebenfalls ein entsprechendes Zusatzschild. Und hĂ€ufig gilt ein Halteverbot nur an Werktagen – und fĂŒhrt dann regelmĂ€ĂŸig zu Verwirrung.

Halteverbot am Werktag: Gilt es auch samstags?

Ja. Der Samstag zĂ€hlt zu den Werktagen. Das Schild gilt also auch samstags. Verkehrsschilder, die am gesamten Wochenende nicht gelten, tragen das Zusatzschild "Mo – Fr".

Absolutes Halteverbot und eingeschrÀnktes Halteverbot

Absolutes Halteverbot: Hier ist weder Parken noch kurzes Halten erlaubt, gilt fĂŒr gesamten Bereich.
Absolutes Halteverbot: Hier ist weder Parken noch kurzes Halten erlaubt, gilt fĂŒr gesamten Bereich. (Quelle: /T-Online-bilder)

Absolutes Halteverbot (kurz: Halteverbot): Hier dĂŒrfen Sie niemals absichtlich halten.

EingeschrÀnktes Halteverbot: Das Halteverbot gilt im ganzen Bereich, kurzes Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot: Das Halteverbot gilt im ganzen Bereich, kurzes Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)

EingeschrĂ€nktes Halteverbot ("Parkverbot"): Hier dĂŒrfen Sie drei Minuten lang halten. Wer das Auto lĂ€nger verlĂ€sst und nicht mehr in Sichtweite ist, muss mit einem Knöllchen rechnen.

Weitere Halteverbotsschilder

Eine Reihe von Schildern sprechen ebenfalls ein Halteverbot aus, obwohl sie gleichzeitig eine weitere Bedeutung haben. Bis zu zehn Meter vor den folgenden Zeichen darf nicht gehalten werden, falls sie dadurch verdeckt wÀren:

  • Andreaskreuz
  • Stoppschild
  • Vorfahrt gewĂ€hren

Absolutes und eingeschrĂ€nktes Halteverbot: GĂŒltigkeitsbereich

Wo ein Halteverbot beginnt und wo es endet, zeigt hÀufig das entsprechende Schild.

EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil, der nach links zur Fahrbahn zeigt: Hier beginnt der Anfang des verbotenen Bereichs; das kurze Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil, der nach links zur Fahrbahn zeigt: Hier beginnt der Anfang des verbotenen Bereichs; das kurze Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)

Beginn des Halteverbots: Das Schild enthÀlt einen Pfeil von der Seite des Halteverbots hin zur Fahrbahn.

EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil nach rechts von der Fahrbahn weisen: Ende des verbotenen Bereichs; kurzes Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil nach rechts von der Fahrbahn weisen: Ende des verbotenen Bereichs; kurzes Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)

Ende eines Halteverbots: Das Schild enthÀlt einen Pfeil von der Fahrbahn hin zur Seite des Halteverbots.

Meist gilt das Verbotsschild auf der Straßenseite, an der es angebracht ist. HĂ€ufig ist ein Halteverbot außerdem zeitlich beschrĂ€nkt, was durch ein Zusatzschild angezeigt wird. Außerhalb dieser Zeit gilt das Verbot dementsprechend nicht.

Wo endet das Halteverbot?

Wenn kein anderes Schild das Verbot aufhebt, endet es an der nĂ€chsten Kreuzung oder EinmĂŒndung. Die LĂ€nge des Halteverbots kann aber auch durch ein spezielles Schild angezeigt werden.

Was gilt bei einer Panne im Halteverbot?

Wer wegen einer Panne liegenbleibt, hat die Fahrt nicht gewollt unterbrochen (siehe oben). Er hat deshalb – auch im Halteverbot – keine Konsequenzen zu befĂŒrchten. Aber: Sie mĂŒssen prĂŒfen, ob Sie das Fahrzeug aus der Verbotszone beseitigen können. Wenn Sie es dennoch dort stehen lassen, kann es Probleme geben. Denn dann parken Sie unzulĂ€ssig.

Verstoß gegen Halteverbot: Diese Strafen gelten

VerkehrssĂŒnde Buße (in Euro)
Halten am Taxistand, in einer Halteverbotszone, nahe einem FußgĂ€ngerĂŒberweg oder das haltende Fahrzeug verdeckt Verkehrszeichen bzw. Lichtzeichen 10
... Dadurch werden andere Verkehrsteilnehmer behindert 15
Halten vor oder in einer Feuerwehrzufahrt 10
Halten in zweiter Reihe 15
... Dadurch werden andere Verkehrsteilnehmer behindert 20
Nicht platzsparend halten 10
Unberechtigt in einer Pannenbucht halten 20
Halten im Fahrraum von Schienenfahrzeugen 20
... Dadurch werden andere Verkehrsteilnehmer behindert 30

Bei Umzug: TemporÀres Halteverbot beantragen

Wenn Sie einen Umzug planen und dafĂŒr an einem bestimmten Tag freie FlĂ€che fĂŒr einen Umzugs-Lkw benötigen, können Sie ein temporĂ€res Halteverbot fĂŒr Ihr Auto beantragen. ZustĂ€ndig ist die Straßenverkehrsbehörde Ihrer Stadt. Stellen Sie dort den entsprechenden Antrag (mindestens zwei Wochen vor dem Umzug). Die Kosten unterscheiden sich von Stadt zu Stadt.

SpĂ€testens vier Tage vor dem Umzug stellen Sie die entsprechenden Verbotsschilder so auf, dass sie den Vorgaben der Behörde entsprechen. Dann ist das temporĂ€re Halteverbot rechtswirksam. Anders ist es, wenn Sie eigenmĂ€chtig fĂŒr die Zeit Ihres Umzugs ein Halteverbot aussprechen. Daran muss sich natĂŒrlich niemand halten. Außerdem riskieren Sie eine Anzeige bei der Polizei.

Weitere Artikel


Das bedeuten die verschiedenen Halteverbotsschilder

EingeschrÀnktes Halteverbot: Das Halteverbot gilt im ganzen Bereich, kurzes Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot: Das Halteverbot gilt im ganzen Bereich, kurzes Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil, der nach links zur Fahrbahn zeigt: Hier beginnt der Anfang des verbotenen Bereichs; das kurze Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil, der nach links zur Fahrbahn zeigt: Hier beginnt der Anfang des verbotenen Bereichs; das kurze Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil nach rechts von der Fahrbahn weisen: Ende des verbotenen Bereichs; kurzes Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot mit Pfeil nach rechts von der Fahrbahn weisen: Ende des verbotenen Bereichs; kurzes Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
EingeschrÀnktes Halteverbot mit zwei Pfeilen: Hier ist die Mitte des Haltverbots gekennzeichnet; kurzes Halten ist erlaubt.
EingeschrÀnktes Halteverbot mit zwei Pfeilen: Hier ist die Mitte des Haltverbots gekennzeichnet; kurzes Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
Absolutes Halteverbot: Hier ist weder Parken noch kurzes Halten erlaubt, gilt fĂŒr gesamten Bereich.
Absolutes Halteverbot: Hier ist weder Parken noch kurzes Halten erlaubt, gilt fĂŒr gesamten Bereich. (Quelle: /T-Online-bilder)
Absolutes Halteverbot mit einem Pfeil zur Fahrbahn weisend: Anfang des verbotenen Bereichs; Weder Parken noch Halten ist erlaubt.
Absolutes Halteverbot mit einem Pfeil zur Fahrbahn weisend: Anfang des verbotenen Bereichs; Weder Parken noch Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
Absolutes Halteverbot mit einem Pfeil von der Fahrbahn weisend: Ende des verbotenen Bereichs; weder Parken noch Halten ist erlaubt.
Absolutes Halteverbot mit einem Pfeil von der Fahrbahn weisend: Ende des verbotenen Bereichs; weder Parken noch Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
Absolutes Halteverbot mit zwei Pfeilen: Hier ist die Mitte des Haltverbots gekennzeichnet; weder Parken noch Halten ist erlaubt.
Absolutes Halteverbot mit zwei Pfeilen: Hier ist die Mitte des Haltverbots gekennzeichnet; weder Parken noch Halten ist erlaubt. (Quelle: /T-Online-bilder)
Beginn eines eingeschrĂ€nkten Halteverbotes fĂŒr eine Zone: Hier gilt ein eingeschrĂ€nktes Halteverbot in einer bestimmten Zone. Sofern keine Zusatzschilder vorhanden sind, gilt das eingeschrĂ€nkte Halteverbot im ganzen Bereich.
Beginn eines eingeschrĂ€nkten Halteverbotes fĂŒr eine Zone: Hier gilt ein eingeschrĂ€nktes Halteverbot in einer bestimmten Zone. Sofern keine Zusatzschilder vorhanden sind, gilt das eingeschrĂ€nkte Halteverbot im ganzen Bereich. (Quelle: /T-Online-bilder)
Ende eines eingeschrĂ€nkten Halteverbotes fĂŒr eine Zone: Hier wird das Ende eines eingeschrĂ€nkten Halteverbots in einer bestimmten Zone markiert.
Ende eines eingeschrĂ€nkten Halteverbotes fĂŒr eine Zone: Hier wird das Ende eines eingeschrĂ€nkten Halteverbots in einer bestimmten Zone markiert. (Quelle: /T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂŒhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website