Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Auto – Verhalten bei Unwetter: Müssen Sie anderen bei einer Panne helfen?

Verhalten bei Unwetter  

Müssen Sie anderen bei einer Autopanne helfen?

21.06.2020, 14:50 Uhr | dpa-tmn

Auto – Verhalten bei Unwetter: Müssen Sie anderen bei einer Panne helfen?. Autopanne: Wenn das Fahrzeug liegen bleibt, freuen sich viele über Hilfe. (Quelle: Getty Images/energyy)

Autopanne: Wenn das Fahrzeug liegen bleibt, freuen sich viele über Hilfe. (Quelle: energyy/Getty Images)

Strömender Regen, jemand hat eine Reifenpanne am Straßenrand  muss ich eigentlich in solchen Fällen anhalten und helfen? Sie müssen nicht, aber ...

Klar, bei einem Unfall müssen Verkehrsteilnehmer anderen helfen. Wer zumutbare Hilfeleistung verweigert, muss mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen rechnen. Aber was ist bei einer Autopanne – gilt das dann auch?

Nein. An einem liegengebliebenen Verkehrsteilnehmer vorbeizufahren, gilt nicht als unterlassene Hilfeleistung. Eine Rechtspflicht zum Helfen besteht damit nicht, erläutert die Zeitschrift "ADAC Motorwelt" (2/2020). Doch würde man sich als selbst Betroffener sicherlich auch über Unterstützung freuen, appelliert die Clubzeitschrift des ADAC an die Solidarität.

So verhalten Sie sich bei einer Panne richtig

Bleibt Ihr Auto wegen einer Panne am Rand der Fahrbahn stehen, müssen Sie es auf dem dem Standstreifen oder dem rechten Fahrbahnrand abstellen, sofern das möglich ist. Idealerweise schafft man es in eine Haltebucht oder auf einen Parkplatz. Wichtig ist: Die Warnblinkanlage anschalten, den Motor des stehenden Wagens ausschalten, vor dem Aussteigen eine Warnweste überstreifen und das Auto verlassen, um an einem sicheren Platz auf Hilfe zu warten.

Auch ein Warndreieck sollten Sie aufstellen. Am besten tragen Sie das aufgeklappte Schild auf Brusthöhe vor sich her auf dem Weg zum Aufstellort. Das Warndreieck wird in der Stadt mit rund 50 Meter Abstand und auf der Autobahn mit 150 Meter Abstand.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal