• Home
  • Auto
  • Recht & Verkehr
  • Umfrage: Auto bleibt beliebtestes Verkehrsmittel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f├╝r einen TextEU-Land f├╝hrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Damit fahren die Deutschen am liebsten

Von dpa
Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Alte Liebe: Die meisten Deutschen fahren weiterhin am liebsten mit dem Auto.
Alte Liebe: Die meisten Deutschen fahren weiterhin am liebsten mit dem Auto. (Quelle: Jens Kalaene/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ungeachtet des politischen Werbens f├╝r Bus und Bahn f├Ąhrt die gro├če Mehrheit der Menschen in Deutschland nach wie vor am liebsten mit dem Auto.

70 Prozent der Befragten nannten in einer Umfrage das Auto als das Verkehrsmittel, das ihre Bed├╝rfnisse am besten erf├╝llt. Dabei sind elektrische Autos inbegriffen. Zug, S-Bahn, Stra├čenbahn und Bus rangieren dagegen hinter Gehen und Radfahren. Das Umfrageinstitut Yougov befragte insgesamt 4.173 Menschen im Januar und Februar, also vor Beginn des Ukraine-Kriegs und dem darauf folgenden Benzinpreissprung. Auftraggeber war die Versicherung HUK Coburg.

Bahn schneidet bei Mobilit├Ątsstudie nicht gut ab

Lediglich 16 Prozent nannten die Bahn als ideales Verkehrsmittel. Bei Bus beziehungsweise S-Bahn und Stra├čenbahn waren es jeweils 12 Prozent. 32 Prozent nannten Fahrrad beziehungsweise E-Bike ÔÇô dabei sind Doppelnennungen herausgerechnet. 29 Prozent gehen am liebsten zu Fu├č. Die Befragten mussten sich nicht f├╝r ein Verkehrsmittel entscheiden, Mehrfachantworten waren m├Âglich. Die HUK ver├Âffentlichte ihre Mobilit├Ątsstudie nach 2021 zum zweiten Mal.

Auff├Ąllig im Vergleich zu der vom Corona-Lockdown gepr├Ągten Vorg├Ąngerumfrage ist vor allem, dass das Gehen stark an Beliebtheit verloren hat: Vor einem Jahr hatten noch 38 Prozent gesagt, dass sie am liebsten zu Fu├č unterwegs seien. Autos (2021: 73 Prozent) haben zwar leicht an Beliebtheit verloren und ├Âffentliche Verkehrsmittel leicht gewonnen, aber am grunds├Ątzlichen Bild hat sich nichts Wesentliches ge├Ąndert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BR-Sportmoderatorin stirbt mit 47 Jahren
Andrea Otto (hier im Jahre 2006): Die Moderatorin wurde nur 47 Jahre alt.


Kosten ausschlaggebend ÔÇô Ost-West-Gef├Ąlle bei E-Autos

Ebenso spielen die Kosten f├╝r viele B├╝rger eine gr├Â├čere Rolle als der Umweltschutz: Auf die Frage nach den wichtigsten Inhalten eines Verkehrskonzepts antworteten 49 Prozent, dass Mobilit├Ąt f├╝r alle Bev├Âlkerungsgruppen bezahlbar sein sollte. 37 Prozent pl├Ądierten f├╝r generell niedrigere Kosten. Dagegen sagten 26 Prozent, dass der Verkehr keine Treibhausgase erzeugen solle.

"F├╝r die Mehrzahl der Deutschen ist das alleinige Zur├╝ckdr├Ąngen des Autos keine zielf├╝hrende Zukunftsstrategie, auch nicht in den St├Ądten", sagte HUK-Vorstandsmitglied J├Ârg Rheinl├Ąnder. "Favorisiert wird der Umstieg auf Elektro- oder andere CO2-freie Antriebe, verbunden mit der Forderung nach einer deutlichen Kostensenkung f├╝r erneuerbare Energien."

In Sachen Elektroautos wird in der Umfrage ein Ost-West-Gef├Ąlle deutlich: So sagten in Sachsen, Th├╝ringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern jeweils 13 Prozent oder weniger, dass f├╝r sie k├╝nftig beim Autokauf nur noch ein E-Fahrzeug infrage komme. Im bundesweiten Durchschnitt waren es 19 Prozent. An der Spitze steht Berlin. Dort sagten 28 Prozent, dass sie sich in Zukunft ausschlie├člich Elektroautos anschaffen wollten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
DeutschlandUkraineUmfrage
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website