Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoTechnik & Service

Spritpreise fallen weiter: Diesel erstmals unter 2 Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÄrzte warnen vor wachsender KlinikkriseSymbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Spritpreise fallen weiter: Diesel erstmals unter zwei Euro

Von dpa
Aktualisiert am 28.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Aufatmen an der Zapfsäule: Nachdem Spritpreise zuletzt stark anstiegen, ist aktuell eine rückläufige Entwicklung zu beobachten.
Aufatmen an der Zapfsäule: Nachdem die Spritpreise zuletzt stark angestiegen waren, ist derzeit eine rückläufige Entwicklung zu beobachten. (Quelle: Frank Hoermann/SVEN SIMON/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Autofahrer dürfen sich freuen. Auch nach Ende des Tankrabatts zeichnet sich seit knapp vier Wochen eine sinkende Preistendenz an den Tanksäulen ab.

Die Talfahrt der Spritpreise im September hält an. Sowohl Diesel als auch Superbenzin der Sorte E10 waren im wöchentlichen Spritpreisvergleich des ADAC erneut billiger als sieben Tage zuvor.

E10 kostete 1,880 Euro pro Liter – das sind drei Cent weniger als eine Woche zuvor. Der Dieselpreis sank um 2,5 Cent auf 1,996 Euro. Der Selbstzünderkraftstoff kostete damit erstmals seit dem Ende der vorübergehenden Steuersenkung auf Kraftstoffe wieder unter zwei Euro.

Tendenz: Sinkende Spritpreise

Waren mit dem Ende der Steuersenkung zum 1. September die Preise noch kräftig gestiegen, geht es seither tendenziell nach unten: Diesel hat sich seit Monatsbeginn um 17,7 Cent pro Liter verbilligt, E10 um 14,3 Cent.

"Einer der Gründe für den Rückgang ist, dass Öl billiger geworden ist", sagt ADAC Kraftstoffmarkt-Experte Jürgen Albrecht. Zudem seien schon Ende August die Preise überproportional erhöht worden. "Mit dem Ende des Steuerrabatts ist jetzt das Preisbewusstsein der Verbraucher wieder gestiegen. Das treibt den Wettbewerb und drückt die Preise. Hier sieht man, dass die Verbraucher durchaus etwas erreichen können."

Insgesamt zu hohes Preisniveau

Insgesamt seien die Benzinpreise aber weiter deutlich zu hoch, betont Albrecht. "Wir gehen zwar mit Trippelschritten in Richtung einer Normalisierung. Aber der Weg ist noch weit. Bei Diesel ist die Ausnahmesituation sogar noch extremer." Als zentralen Treiber sieht er insbesondere die Raffinerien, die oft zu den Mineralölkonzernen gehörten. "Deren Margen waren zuletzt ein Vielfaches des Vorkrisenniveaus."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das ist der Lebensretter Nummer eins
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADAC

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website