Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Non-Full-Payout-Leasing: Zahlen oder zurückgeben?

Non-Full-Payout-Leasing: Zahlen oder zurückgeben?

01.03.2012, 09:37 Uhr | ce (CF)

Das Non-Full-Payout-Leasing, oder auch Teilamortisationsvertrag, ist eine Leasingmethode, bei der am Ende der Laufzeit ein Betrag, der in der Höhe des vorab festgelegten Restwerts nicht amortisiert ist, noch offen bleibt. Hier kann der Kunde entscheiden, ob er den Restwert zahlt, um das Auto zu erwerben, oder das Auto wieder an den Leasinganbieter zurückgibt.

Non-Full-Payout-Leasing fürs Auto

Leasing wird auch bei Privatkunden immer beliebter, da es eine gute Möglichkeit ist, um regelmäßig einen Neuwagen fahren zu können, ohne dass man dafür große Summen investieren muss. Die verschiedenen Leasingvarianten und zahlreichen Anbieter machen die Wahl jedoch nicht immer leicht. Das Non-Full-Payout-Leasing ist bei Privatkunden eine gängige Variante.

Details zum Non-Full-Payout-Leasing

Beim Non-Full-Payout-Leasing steht dem Kunden auch am Ende der Vertragslaufzeit immer frei, den Wagen zu kaufen oder gegen ein neues Modell einzutauschen. Bei dieser Leasingform ist der Leasinganbieter vor der Laufzeit für das finanzielle wirtschaftliche Risiko verantwortlich. Anschließend wird dieses vom Leasingnehmer für die Dauer des Vertrags übernommen. Üblicherweise ist zum Vertragsende das Fahrzeug noch nicht völlig abgenutzt, sondern es bleibt ein Restwert übrig, sodass der Leasinggeber bei der Fahrzeugrückgabe wieder das finanzielle Risiko übernimmt. (Full-Maintenance-Leasing: Leasing mit vollem Service)

Möglichkeiten nach Ablauf des Leasingvertrags

Es liegt daher immer im Interesse des Leasinganbieters, dieses Restrisiko schnellstmöglich zu vermindern, bevor das Auto weiter an Wert verliert, etwa indem er das Fahrzeug an den Leasingnehmer zu einem festgelegten Restwert verkauft. Dieser Restwert wird in der Regel schon vor Beginn der Vertragsdauer fest vereinbart. Alternativ lässt sich der Wagen auch in Form eines Gebrauchtwagenleasings weiterveräußern oder der Kunde entscheidet sich, den Leasingvertrag zu verlängern, bis eine Vollamortisation erreicht ist, das heißt, der Wagen besitzt keinen Restwert mehr. (Cross-Border-Leasing bringt Steuervorteile)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal