Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Crashtest Euro NCAP: Autos für Indien versagen komplett

Kein Stern im Crashtest  

Autos für Indien versagen komplett

18.05.2016, 09:19 Uhr | auto-medienportal.net

Die Prüforganisation Global NCAP hat fünf Automodelle des indischen Marktes einem Crashtest unterzogen. (Screenshot: Global NCAP)
Global NCAP: Autos für Indien versagen komplett.

Die Prüforganisation Global NCAP hat fünf Automodelle des indischen Marktes einem Crashtest unterzogen.

Global NCAP: Autos für Indien versagen komplett. (Quelle: Global NCAP)


So niederschmetternd waren Ergebnisse von Crashtests wohl noch nie: Die Prüforganisation Global NCAP hat fünf Automodelle des indischen Marktes einem Crashtest unterzogen - keines bekam auch nur einen einzigen Stern zugesprochen.

Die Ergebnisse haben selbst die Experten der Crashtest-Organisation irritiert: "Es ist schon überraschend, dass ein Autobauer wie Renault beim Kwid auch in der Basisversion keine Airbags verbaut." Renault versprach, nachzubessern.

Crashtest des Euro NCAP: Autos ohne Airbags

Die Autos besitzen in der Regel keinen Airbag, und wenn - wie beim seit April modifizierten Renault Kwid (III) für den Fahrer - übt der Luftsack zu großen Druck auf den Brustbereich aus. In Deutschland werden die Modelle nicht angeboten.

Falschparken: So viel Bußgeld droht. (Screenshot: ADAC)
Falschparken: So viel Bußgeld droht

Bei welchen Parksünden ein Bußgeld droht und bei welchen es sogar Punkte gibt.

Falschparken: So viel Bußgeld droht


Zudem bleibt es bei einer zu schwachen Karosseriestruktur wie sich auch die übrigen fünf Testkandidaten Renault Kwid I, Mahindra Scorpio, Suzuki Maruti Eeco, Hyundai Eon und Suzuki Maruti Celerio aufweisen.

Immerhin konnten die meisten von ihnen zwei von fünf Sternen im Insassenschutz für hinten sitzende Kinder erreichen. Der Celerio musste sich in dieser Kategorie allerdings mit einem Stern begnügen.

Die Ergebnisse des Crashtests. (Quelle: Global NCAP)Die Ergebnisse des Crashtests. (Quelle: Global NCAP)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal