• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Ratgeber
  • Experte: "Die deutschen Privatkäufer werden Auto-müde"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBayern-Star fehlt im TrainingSymbolbild für einen TextWende im Fall der Nazi-Jägerin Lina E.Symbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextLückenkemper gibt VerletzungsupdateSymbolbild für einen TextSoldaten-Leiche nach 38 Jahren geborgenSymbolbild für einen TextOfarims Anwalt erklärt seine StrategieSymbolbild für einen TextE-Autos: Industrie fehlen 74 MilliardenSymbolbild für einen TextGericht erklärt Faxen für unzeitgemäßSymbolbild für einen TextZDF-Moderator hat heimlich geheiratetSymbolbild für einen TextSofort Google Chrome aktualisierenSymbolbild für einen TextMcDonald's attackiert Kult-CaféSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star bricht in Tränen ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Mehr als 65 Prozent aller Neuzulassungen sind gewerblich

mid, rhu

Aktualisiert am 18.07.2017Lesedauer: 2 Min.
Eigenzulassungen durch Hersteller, Importeure oder Händler machten im ersten Halbjahr 2017 ganze 30,6 Prozent aller Neuanmeldungen aus.
Eigenzulassungen durch Hersteller, Importeure oder Händler machten im ersten Halbjahr 2017 ganze 30,6 Prozent aller Neuanmeldungen aus. (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der deutsche Automarkt durchläuft einen drastischen Änderungsprozess: Das Auto verliert deutlich an Anziehungskraft. "Die deutschen Privatkäufer werden Auto-müde", konstatiert Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen.

Seine aktuelle Analyse zeigt: Das Auto ist nicht mehr des Deutschen liebstes Spielzeug, es wird zum Gebrauchsgegenstand, der durchaus auch älter sein kann. Der Stolz, ein neues Auto zu besitzen, habe über die Jahre deutlich abgenommen.


Gebrauchtwagen mit Wertzuwachs

Gebrauchtwagen mit Wertzuwachs
Gebrauchtwagen mit Wertzuwachs
+5

Private Neuzulassungen sinken, Eigenzulassungen steigen

Der Trend ist eindeutig: Immer weniger Neuwagen werden auf Privatkunden zugelassen, während der Anteil der Eigenzulassungen von Autobauern und Händlern weiter steigt. Gefragt sind junge Gebrauchte. Im ersten Halbjahr 2017 wurden gerade mal 34,6 Prozent aller neuen Pkw auf Privatkunden angemeldet: ein Negativrekord. Das Durchschnittsalter der Autos auf Deutschlands Straßen liegt mittlerweile bei 9,3 Jahren. Dudenhöffer: "Dieselkrise, drohende Fahrverbote, die Entwertung von Diesel-Pkw, zusammengefasst die starke Verbraucher-Verunsicherung verstärkt diesen Trend weiter."

Dudenhöffer: "Mehr Emotionen durch Innovationen"

Zusätzlich scheine es an Innovationen zu fehlen, die Begeisterung und Emotionen für neue Autos wecken könnten. "Ein paar PS mehr, ein paar Zentimeter länger oder breiter, oder der etwas nettere Innenraum beim Nachfolgemodell reichen nicht aus, um echte Emotionen auszulösen", so der Auto-Experte. Wenn es die Autobauer nicht schafften, mehr Emotionen durch echte Innovationen zu erzeugen und den massiven Vertrauensverlust zu stoppen, werde die Nachfrage der Privatkäufer weiter sinken.

Eigenzulassungen: Mehr als 30 Prozent aller Neuwagen

Mit immer mehr Tageszulassungen und jungen Gebrauchten aus dem Bestand von Herstellern und Autohändlern trainiere man seine Kunden zudem darauf, den richtigen Neuwagen links liegen zu lassen. Etwa 23 Prozent aller neuen Pkw werden aktuell von Unternehmen gekauft. Eigenzulassungen durch Hersteller, Importeure oder Händler machten im ersten Halbjahr 2017 ganze 30,6 Prozent aller Neuanmeldungen aus. Die Autos bleiben allerdings nicht besonders lange zugelassen. Oft gehen sie nach kurzer Zeit als Tageszulassungen, die mit 20 bis 35 Prozent Rabatt angeboten werden, an Privatkunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hier ist der Sprit am günstigsten
  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen
AutomarktFerdinand Dudenhöffer
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website